Nach der langen Pause stellt sich die Formfragen

Erster TTF-Auftakt: Mit Überraschungen ist zu rechnen

Zum Meisterschaftsauftakt wird Jonas Mittermüller in die NRW-Liga aufrutschen.
+
Zum Meisterschaftsauftakt wird Jonas Mittermüller in die NRW-Liga aufrutschen.

Vor knapp einem Jahr traten die TTF Bönen zum letzten Mal die Reise nach Paderborn an. Am dritten Spieltag der Vorsaison entführten die Tischtennis-Freunde Ende September zwei Punkte bei TuRa Elsen (8:4). Wenige Wochen später wurde die Saison abgebrochen. Nun möchten die Gäste zum Auftakt der neuen Saison ihren Sieg aus dem vergangenen Jahr wiederholen.

Bönen – „Das ist ein besonderes Spiel“, sagt TTF-Trainer Walter Darenberg. Schon nach einer gewöhnlichen Sommerpause von vier Monaten sei man vor dem ersten Spieltag unsicher, wo man leistungsmäßig steht und wie gut die Form nach der Sommerpause ist. Nun aber waren die Tischtennis-Freunde fast ein Jahr nicht mehr im Einsatz. „Es wird gerade am Anfang der Saison sicherlich bei dem einen oder anderen Spieler eine extreme Leistungssteigerung oder einen extremen Leistungsabfall geben“, glaubt Darenberg.

Die einen hätten sich mit viel Heimtraining und Wettkämpfen im Sommer auf ein ordentliches Niveau gebracht, die anderen wären monatelang gar nicht am Tisch gewesen. Zudem kehrt man im Punktspielbetrieb zum Doppel zurück, das in der Vorsaison nicht gespielt wurde. „Fast alle Spieler haben im Frühjahr 2020 zum bislang letzten Mal in einem Wettkampf ein Doppel gespielt“, sagt Darenberg. Der Bönener Trainer glaubt, dass es gerade in den ersten Wochen der neuen Spielzeit viele überraschende Ergebnisse geben wird.

Ziel: Angriff auf die Tabellenspitze

Die Bönener möchten eine unliebsame Überraschung zum Saisonstart vermeiden. „Wir wollen gut starten. Und gut starten heißt: gewinnen“, sagt Darenberg. Die Gäste gehen – nicht nur aufgrund des deutlichen Vorjahressieges – als Favorit in die Partie. Schließlich hat sich Bönen zum Ziel gesetzt, die Tabellenspitze anzugreifen. Zwar gibt es mit dem SV Brackwede einen klaren Titelaspiranten, dahinter aber ist das Feld ausgeglichen. „Wenn wir oben mitspielen wollen, sollten wir in Elsen gewinnen“, sagt Darenberg. Auf zahlreiche Unterstützung von den Rängen müssen die TTF verzichten. Das Hygiene- und Coronaschutzkonzept der Elsener sieht vor, dass in der kleinen Spielstätte nur sechs Gästefans Hallenzutritt bekommen können.

Fehlen wird den Bönenern Andreas Rosenhövel, der vom NRW-Liga-erprobten Jonas Mittermüller ersetzt wird. Der zuletzt formstarke Youngster Tyson Tan Hasse rutscht dadurch von der Position fünf an das mittlere Paarkreuz auf.

TTF: Yagci, Ramljak, Velmerig, Tan Hasse, Kaiser, Mittermüller

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare