Fußball

IG mit Neuzugang aus der Oberliga

+
Ersin Kusakci (hier im Trikot von Westfalia Rhynern) gab der IG seine Zusage.

[Update: 21:39 Uhr] Der erste Neuzugang der IG Bönen für die kommende Saison steht fest. Westfalenligist Lüner SV vermeldete den Wechsel von Ersin Kusakci zum Bezirksliga-Spitzenreiter.

Bönen - Deren künftiger Sportlicher Leiter Christian Hampel sprach in den „Ruhrnachrichten“ von einem „unmoralischen Angebot“. Der schnelle Defensivallrounder, der schon bei der Hammer SpVg, Westfalia Rhynern und RW Ahlen in der Oberliga aktiv war, habe dem Verein die Zusage gegeben, allerdings noch nicht unterschrieben, hieß es.

In Bönen trifft Kusakci auf seinen besten Freund Adem Cabuk, auf dessen Hochzeit er Trauzeuge war, und Samet Akyüz, die beide im vergangenen Sommer vom LSV ans Schulzentrum gekommen waren. Kusakci, der auch mit den früheren BVB-Profis Pierre-Emerick Aubameyang und Emre Mor befreundet ist, sprach nach drei Jahren in Lünen von einer finanziellen Verbesserung durch den Wechsel, hob aber auch die sportliche Perspektive bei der IG hervor, die trotz der 2:3-Niederlage gegen Cappel immer noch beste Chancen auf den Durchmarsch in die Landesliga hat.

IG-Präsident Kemal Cakir bestätigte den Wechsel gestern. „Es stimmt, Ersin wird uns verstärken“, sagte er und kündigte an: „Es wird noch ein paar Attraktionen geben. Ich freue mich drauf.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare