Ersatz für Torjäger Gessinger gefunden

SpVg Bönen holt Sercan Ersan - Burim Losaj zum VfL Kamen

Burim Losaj wechselt zum VfL Kamen.
+
Burim Losaj (rechts) wechselt zum VfL Kamen.

Vor drei Wochen erst erfuhr die SpVg Bönen, dass Torjäger Robin Gessinger zum Bezirksligisten TuS Lohauserholz wechselt. Jetzt präsentierte der A-Kreisligist bereits einen Nachfolger.

Bönen – Sercan Ersan wechselt vom FC Overberge an den Bönener Rehbusch. „Er wollte den Verein wechseln, kennt auch Tayfun (Basyigit, SpVg-Trainer) und einige Spieler. Er kommt aus der Region, aus Kamen“, erklärte Niclas Arenz. „Ich habe auch mit Recep Alkan, dem Trainer des FC gesprochen“, weist der Sportliche Leiter der SpVg den Versuch einer Abwerbung von sich.

Hintergrund ist, dass sich beim FC Overberge momentan viele Vereine der Kreisliga-Staffel A2 bedienen. „Die Mannschaft bricht auseinander“, bestätigt Ersan. Außerdem mache Tuncay Sömnez nicht weiter. Dieser Trainer sei der Grund dafür gewesen, dass der 23-Jährige zur Saison 2020/21 vom Kamener SC nach Overberge gewechselt ist.

„Tayfun Basyigit ist ein erfahrener Trainer, der junge Spieler entwickelt“, sieht der Bönener Neuzugang eine Perspektive. „Die Mannschaft ist auch gut besetzt, könnte um den Aufstieg mitspielen.“ Die SpVg würde junge, entwicklungsfähige Spieler suchen, erklärt Arenz. Auch, weil sich der Verein erfahrene Spieler nicht leisten könne und weil die Platzsituation auch kein Argument sei. „Sercan ist flink, technisch stark. Er passt zu uns“, setzt er große Hoffnungen in den Gessinger-Nachfolger.

Der gibt sich selbstbewusst. „Natürlich kann ich in dessen Fußstapfen treten“, sagt Ersan. Er sei aber ein etwas anderer Spielertyp als der wechselnde Dauerrenner der Bönener. „Ich hab eine Grundschnelligkeit, aber nicht diese Ausdauer“, gibt der Kamener, der bei RW Ahlen ausgebildet wurde, zu. „Ich setze mehr auf meine Technik.“ Die Bönener suchen weiterhin nach einem Ersatz für Burim Losaj. Der Defensivmann wird zum VfL Kamen zurückgehen. „Aber wohl nicht in die erste Mannschaft. Er will mit Freunden kicken“, sagt Arenz. ml

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare