Erfolgreicher Feiertag für die TuS-Leichtathleten

+
Leonie Götz absolvierte auf dem Sportfest die Prüfungen zum Sportabzeichen.

BÖNEN -  Lange Ergebnislisten hielt TuS-Trainer Helge Meiritz, am Donnerstagabend in den Händen. Auf diesen standen auch die Sportler der TuS Bönen einige Male an erster Stelle.

Annika Beckmann siegte im Kugelstoßen, Lennart Luhmann bei den Jugendlichen U18. Arndt Möller siegte im Speerwurf der männlichen Hauptgruppe. Anouk Richter gewann den 800 Meterlauf in W13, Andrine Schulte holte Siege im 200 Meterlauf und im Kugelstoßen (W16). Philipp Thormann Gold im Speerwurf der männlichen U20. Merle Richter (W14) holte Gold über 800 m wie auch Mila Lebrecht (W15).

Mehr als 350 Sportler aus dem Leichtathletikkreis, aber auch die des FC Schalke 04 nutzten das Fronleichnamssportfest der TuS, um ihren Leistungsstand zu überprüfen. Die Sechs- und Siebenjährigen maßen sich daneben bei Disziplinen zum Sportabzeichen: Für Tamina Grams, Leonie Götz und Laura Scheitweiler hieß es, den Zonenweitsprung und -Ballwurf und die Sprintstrecke über 30 Meter zu absolvieren.

Erstaunt waren die TuS-Vernatwortlichen über die Form von Annika Beckmann. Fast ohne Training stieß sie die Kugel auf 9,77 m. Auch Birte Frigge (W10) verkaufte sich bei ihrem Debüt auf dem Fronleichnamssportfest gut, auch wenn die Medaille diesmal noch ausblieb. Edelmetall, nämlich Silber, gab es hingegen für Stefanie Data (W16) mit 5,79 m. Mila Lebrecht (W15) schleuderte den Speer auf 28,06 m – Platz zwei in ihrer Altersklasse. Sophie Meiritz (W12) holte nicht nur Silber über 800 m. Ihre 3:21,02 Minuten nach starkem Schlussspurt bedeuteten für sie persönliche Bestzeit. Meiritz legte zudem die Kugel 5,69 m – das war die drittbeste Weite.

Starker Schlussspurt

Yasin Öztürk (M12) beendete den 800 Meterlauf nach sehr schnellen letzten 60 Metern in 3:36,32 Minuten als Dritter. Amy Schrage (W12) holte mit der Weite von 6,71 m Silber im Kugelstoßen. Auch ihr Debüt im Speerwurf bescherte der Bönenerin einen Treppchenplatz (3., 19,10 m). Jonas Weitz (mU20) beendete Speerwurf (34,84 m), die 800 m (2:09, 46 Min.) und die 200 m (25,23 s) jeweils als Zweiter. Und auch die Bönener 4x100 m-Staffel mit Mila und Lea Lebrecht sowie Andrine Schulte und Stefanie Data belegte mit 67,14 Sekunden den zweiten Rang. Mila Lebrecht (W15) lieferte sich im gemeinsam gelaufenen 800 m-Lauf der W14/15 ein vereinsinternes „Nase an Nase“-Duell mit Merle Richter (W14). Beide gewannen ihre Altersklassen in 2:57 Minuten.

„Wir sind mit den sportlichen Leistungen unserer Teilnehmer als auch mit dem Ablauf der Veranstaltung zufrieden“, erklärte Meiritz. Es habe am Donnerstag noch viele Nachmeldungen gegeben, wusste der Bönener, der im Wettkampfbüro arbeitete. Insgesamt setzte der Veranstalter mehr als 60 Helfer ein. Die Eltern der Kinder stifteten Kuchen. „Der war schnell weg, ansonsten haben wir die Verpflegung optimal geplant.“  ‘ ein Ergebnisblock wird nachgereicht. - wa/ml

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare