1. wa.de
  2. Sport
  3. Bönen

TTF-Damen halten sich schadlos und Konkurrenz nimmt sich Punkte ab

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Alexandra Thätner

Kommentare

Über fünf Sätze musste Sophie von Buttlar im ersten Einzel gehen, ansonsten gab sie keinen Abschnitt ab
Über fünf Sätze musste Sophie von Buttlar im ersten Einzel gehen, ansonsten gab sie keinen Abschnitt ab © Markus Liesegang

Den inoffiziellen Titel des Herbstmeisters haben die Tischtennis-Damen der TTF Bönen bereits so gut wie sichert, zurücklehnen wollen sie sich deshalb noch nicht. „Herbstmeister ist irrelevant“, mahnt Spitzenspielerin Viktoria Diekel. Das Ziel bleibt weiterhin der Aufstieg.

Bönen – Auf dem Weg dorthin haben die Tischtennisfreundinnen jedoch den nächsten Schritt getan. In knapp zwei Stunden Spielzeit bezwangen die TTF-Damen am Samstag den Tabellenvorletzten TuS Holzen-Sommerberg deutlich mit 8:0. Tags darauf kam der direkte Konkurrent, die DJK SR Cappel, mit 1:8 beim SC BW Ottmarsbocholt unter die Räder. Bönen (12:2) führt nun vor Cappel (10:4) und Ottmarsbocholt (8:4) Punkte die Tabelle an und haben mit Abstand die beste Spieldifferenz.

Insbesondere der Beginn des Spiels in der Pestalozzischule verlief jedoch enger, als es das Ergebnis vermuten lässt. Während Viktoria Diekel/Sophie von Buttlar ihr Doppel in drei Sätzen deutlich gewannen, gingen Stefanie Burgdorf/Johanna Bambach über die volle Distanz. In fünf engen Abschnitten setzten sie sich letztlich durch. Ähnlich verliefen die beiden Einzel am oberen Paarkreuz. Diekel gewann in drei, von Buttlar in fünf Durchgängen. Letztere drehte dabei einen 1:2-Satzrückstand, ließ dann zweimal ein 11:4 folgen. Es war der Knackpunkt des Spiels.

Im Anschluss daran hatten die Gäste der Übermacht der Bönenerinnen nichts mehr entgegenzusetzen. Ein 3:1-Sieg von Burgdorf und jeweils 3:0-Erfolge von Bambach, erneut Diekel und von Buttlar machten den Kantersieg perfekt.

TTF: Diekel/von Buttlar 1:0, Burgdorf/Bambach 1:0 – Diekel 2:0, von Buttlar 2:0, Burgdorf 1:0, Bambach 1:0

Auch interessant

Kommentare