Panther-Jagd beim Bönener Dschungel-Cup

+
Beim Dschungel-Cup schwingen sich die Kinder auch über Hindernisse.

BÖNEN - In der Goethe-Halle ist am Samstag ab 13 Uhr Panther-Jagd angesagt. Doch es kommen nicht etwa Großwildjäger zur Safari in die Gemeinde, vielmehr richtet die TuS Bönen wieder einmal den Dschungel-Cup aus.

Nach zwei Jahren Pause und der Verlegung vom gewohnten Novembertermin auf Anfang Februar ist der Leichtathletik-Nachwuchs aus der Region zu einem sportlichen Nachmittag mit viel Spaß eingeladen.

An acht Stationen mit fantasievollen Namen wie Kokosnuss-Stoßen, Lianen-Schwingen oder eben Panther-Jagd werden die Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren ihr Bestes. „Wir haben die Übungen mehr in Richtung Kinder-Leichtathletik ausgerichtet“, spricht TuS-Fachwartin Yvonnen Pietrucha von kleinen Veränderungen am Programm. Die Stammgäste haben dennoch zugesagt, und so sind beachtliche 67 Voranmeldungen eingegangen.

Der Ausrichter stellt dabei mit 27 Kindern den Löwenanteil, aber auch der TV Unna, Hammer SC, RW Unna, TSV Pelkum und TG Heeren-Werve kommen mit einem ansehnlichen Kontingent. Den Abschluss macht eine „Biathlon-Staffel“, die aus Krabbeln, Klettern und Werfen besteht, ehe um 17.30 Uhr die Siegerehrung durchgeführt wird und alle eine Urkunde erhalten. - bob

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare