Drei Dreierpacks: Tobias Weiß ist Bönens bester Torjäger

+
Drei Dreierpacks hintereinander erzielte Tobias Weiß für den TVG in der Hinrunde.

Bönen -  Die positive Entwicklung, die der TVG Flierich-Lenningsen in den vergangenen Jahren in der Fußball-Kreisliga B genommen hat, lässt sich ganz gut an einem Spieler festmachen. Tobias Weiß spielt seine bislang erfolgreichste Saison am Butterwinkel und hat mit 16 Toren in der Hinrunde die meisten Treffer aller Bönener Spieler geschossen.

Um diese Zahl einmal einzuordnen: Die Liga-Konkurrenten IG Bönen II und SV Stockum II haben als Mannschaft gerade einmal ein Tor mehr geschossen. In den internen Bönener Liste folgt Robin Herger mit zehn Toren als zweitbester Schütze. Kein weiterer Spieler – die VfK-Frauen einmal ausgenommen – hat in der Hinserie überhaupt zweistellig getroffen.

Auch Weiß war bislang nicht als der Knipser bekannt, im Vorjahr hatte er acht Tore erzielt – in der ganzen Saison. „Einer muss ja die Tore machen“, meint der Goalgetter lapidar zu seiner immensen Steigerung.

Die liegt natürlich darin begründet, dass Flierich (65 Treffer) insgesamt torhungrig und offensiv auftritt, als Tabellendritter zudem einfach viele Spiele gewinnt. Weiß beschreibt seine Art des Toreschießens zurückhaltend als „relativ unkonventionell“. Seine Spezialität: „Ich halte oft irgendwo meinen Fuß rein.“ Wobei der Stürmer auch mit einem guten Schuss und einem starken Antritt gesegnet ist. „Er ist ruhig und abgeklärt, lässt sich nicht das Ruhe bringen“, meint Trainer Thorsten Müller. Richtig heiß lief Weiß Ende Oktober Anfang, November, als er in drei aufeinanderfolgenden Spielen gegen Nordbögge II (7:0), Pelkum (7:1) und Herringen II (6:4) jeweils einen Dreierpack schnürte. „Wenn der Knoten einmal geplatzt ist...“, meint er zu diesem doppelten Hattrick.

Das Zusammenspiel mit seinen Teamkollegen nennt Weiß als Schlüssel zum Erfolg. „Basti Schlieper und Gilian Daude und ich ergänzen uns ziemlich gut. Und Basti Lüblinghoff ist auch pfeilschnell“, sagt der 26-Jährige. Der wechselte 2007 nach einer Fußballpause nach Flierich, war vorher beim TuS Wiescherhöfen bis zur A-Jugend aktiv. Der Kontakt kam damals über Schlieper zustande.

Trainingsfleiß wird belohnt

Seine Leistungssteigerung schreibt Weiß auch dem Training zu. An dem nimmt er zum einen seit längerer Zeit sehr regelmäßig teil, zum anderen lobt er TVG-Coach Müller: „Von Toto kannst du viel lernen.“ Daher hofft er auch im neuen Jahr weiter an den Einheiten teilzunehmen, denn der Jahreswechsel bringt eine Zäsur in seinem Leben. Weiß beendete 2015 nämlich sein Studium und ist nun als Wirtschaftsingenieur im Bereich Logistik ins Arbeitsleben eingestiegen.

Der Fußball soll dann aber möglichst nicht zu kurz kommen. Schließlich haben die Fliericher in der Rückrunde noch viel vor. „Wenn wir weiter so beständig sind, können wir auf jeden Fall unter die ersten drei oder Mannschaften kommen“, so Weiß: „Wir haben ein paar wichtige Spiele gegen Wiescherhöfen und den SSV. Wenn wir da bestehen, können wir oben mitspielen. Wir wollen sehen, was dabei rausspringt.“ Für den Stürmer ist der gute Zusammenhalt ein Argument, warum es am Butterwinkel so gut läuft. Zudem sei die Mannschaft mittlerweile eingespielt. Sieben Punkte liegt der TVG bei einem Spiel weniger aktuell hinter Spitzenreiter Wiescherhöfen III. Mit dem Tabellenzweiten SSV Hamm ist das Team punktgleich. Um in den direkten Duellen zu bestehen, hofft Weiß auf die Rückkehr seines Sturmkollegen Bastian Eickhoff, der in der Hinrunde verletzungsbedingt nahezu nicht zum Zuge kam. Auf ein paar Tore würde er dann auch verzichten.

Die Fliericher haben am Freitagabend ihre Vorbereitung gestartet, am Sonntag steht das erste Testspiel an. Der TVG gastiert um 14.30 Uhr bei Rot-Weiß Unna II.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare