Drei Bönener Lauffreunde werden in Hamm Kreismeister

+
Traditionell stark vertreten waren die Lauffreunde Bönen über zehn Kilometer zum Auftakt der Hammer Laufserie.

BÖNEN - Im Laufkalender der heimischen Sportler steht gleich nach dem Bönener Volks- und Straßenlauf „Rund um Flierich“ die dreiteilige Hammer Winterlaufserie. Am Sonntag stand am Jahnstadion als erster Wettkampf die Zehnkilometer-Distanz an. Bemerkenswert aus Bönener Sicht: Der zweite Platz von Lauffreund Sven Serke bei seinem ersten Start im neuen Jahr.

„Ich bin hier schon bei schlechteren Bedingungen gelaufen“, meinte Serke zu den äußeren Bedingungen, einer matschigen und rutschigen Strecke im Hammer Osten. „Mit dem zweiten Platz habe ich allerdings nicht gerechnet, weil ich gesundheitlich angeschlagen gestartet bin. Eigentlich war der Lauf als Tempotraining gedacht, aber jetzt muss ich wohl auf den Seriensieg hinarbeiten“, sagte er weiter. Serke kam nur elf Sekunden hinter Sieger Philipp Henseleit vom Marathonclub Menden ins Ziel, nach einem Fotofinish mit dem zeitgleichen Yannik Rinne (Laufsportfreunde Münster, beide 33:49 Min.). Beide Konkurrenten sind übrigens 11 Jahre und damit eine ganze Läufergeneration jünger als Serke, der seine Altersklasse M35 gewann.

Auch die übrigen Bönener Starterinnen und Starter unter den 1125 Sportlern litten unter den schlechten Streckenverhältnissen. „Daher kann ich anders als in den Vorjahren keine persönlichen Bestzeiten vermelden“, erklärte Jürgen Korvin, Statistiker der Lauffreunde Bönen. „Aber immerhin reichte es bei der starken Konkurrenz für einige Bönener Ausdauersportler zu einstelligen Altersklassenplatzierungen.“ So erreichte Katrin Walter in 45:54 Minuten den vierten Platz in W30. Ulf Kasischke wurde in 53:50 Minuten Dritter in M70. Gisela Homeyer gewann in 59:30 Minuten sogar ihre Altersklasse W65. Ingo Hanke (39:14 Min.) hat mit Platz 11 in M 40 noch eine gute Chance, sich in der Serienwertung auf eine einstellige Platzierung zu verbessern.

Der Lauf galt als Wertung für die Kreismeisterschaften des Leichtathletikkreises Unna/Hamm. Serke gewann den Titel in M35, Walter in W35 und Homeyer in W65. Vizemeister wurden Hanke in M40, Kasischke in W70 und Simon Vulf in M65. Mit Platz drei schaffte zudem Todt G. Willingmann in M50 den Sprung aufs Siegerpodest. Im kommenden Jahr werden die Bönener Lauffreunde ihr Debüt am Zechenturm übrigens als Ausrichter der Kreismeisterschaften 2016 feiern.

Die 41. Winterlaufserie wird mit dem 15 km-Lauf am 8. fortgesetzt und endet mit dem Halbmarathon am 22. Februar. - WA/ml

Die Zeiten der Lauffreunde: Frank Gutschow (42:29 Min., M50), Martin Munk (42:31 Min., M45), Todt G. Willingmann (42:49 Min., M50), Ralf Bartmann (46:28 Min., M45), Lars Grunenberg (47:19 Min., M40), Dieter Brodowski (47:43 Min., M50), Jochen von Glahn (49:20 Min., M55), Markus Meier (49:50 Min., M45), Heiko Bücker (50:06 Min., M40), Thorsten Bücker (50:06 Min., M45), Stefan Flory (51:12 Min., M50), Meinolf Nather (51:55 Min., M50), Lukas Fudalej (52:05 Min., M35), Thomas Kaftan (53:18 Min., M45), Jutta Picker (54:43 Min., W45), Berthold Sommer (57:05 Min., M50), Petra Bertels (57:06 Min., W45), Simon Vulf (1:00:41 Std., M65), Bernd Schlockermann (1:02:40 Std., M40)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare