Tim Heyer wird Kreismeister

+
Tim Heyer (rechts) sicherte sich den Kreistitel vor Teamkollege Jonas Mittermüller. Auch Jan Teichmann und Luca Bluhm (von links) überzeugten bei der Endrangliste.

Bönen - Die Tischtennisfreunde Bönen richteten die Endrangliste der Jugend im Kreis Dortmund-Hamm aus. Und wie es sich gehört, feierte der Gastgeber dabei Erfolge wie den Titelgewinn von Tim Heyer, überließ aber auch seinen Gästen vordere Platzierungen.

Die Aushängeschilder der Bönener waren natürlich die Jungen Jonas Mittermüller und Tim Heyer, die am Wochenende mit der zweiten Herren-Mannschaft zusätzlich den Aufstieg in die Verbandsliga perfekt gemacht hatten. Bei der Kreisendrangliste gingen beide favorisiert ins Feld, zumal im Dortmunder Tobias Slanina ihr größter Konkurrent fehlte.

Ein überragendes Turnier spielte Heyer, der sowohl in der Vorrunde, als auch in der Endrunde in allen seinen neun Partien ungeschlagen blieb. Er besiegte auf dem Weg zum Sieg unter anderem in der Vorrunde Jan Teichmann und Jonas Mittermüller in der Hauptrunde jeweils in drei Sätze. Auf dem Weg zum Titel gab er überhaupt nur fünf Durchgänge ab, triumphierte dabei zweimal im fünften Satz. Auch Mittermüller gewann trotz einer Niederlage aufgrund des besseren Satzverhältnisses seine Gruppen. Anschließend behauptete er, obwohl er gegen Teamkollegen Heyer verlor, am Ende den zweiten Rang. „Beide haben in der Landesliga einen Sprung gemacht“, war Trainer Walter Darenberg über den Erfolg nicht überrascht.

Auch dem Weg ins Hauptfeld hatte Mittermüller den vierten Bönener Luca Bluhm wenn auch knapp mit 3:0 geschlagen. Bluhm und Teichmann verpassten mit jeweils zwei Siegen und drei Niederlagen die obere Hälfte und spielten um die Plätze sieben bis zwölf. Dort gewann Teichmann zunächst beide Partien, wobei Bluhm 1:1 spielte, dann aber zum Abschluss das direkte Aufeinandertreffen mit 3:1 für sich entschied. Dennoch ging Rang sieben an Teichmann vor Bluhm als Achten. Beide sind damit die ersten Ersatzleute für die Bezirksqualifikation, die am 7. und 8. Mai in Ferndorf steigt. „Das war das bestmögliche Ergebnis“, lobte Darenberg. Erst ein Jahr Tischtennis spielt Marius Soborosch. Dementsprechend war die Qualifikation zur Endrunde für den einzigen Bönenerbei den A-Schülern schon stark. Nach einem Sieg in der Vorrunde sicherte er sich mit zwei Erfolgen im Anschluss noch Platz acht und kann nun ebenfalls auf eine Nachnominierung auf Bezirksebene hoffen.

Bei den B-Schülern schickten die Tischtennisfreunde mit Felix Hirschberg, Khoa Anh Hoang und Justin Grompe ein junges Trio ins Rennen, dass sich ordentlich verkaufte und die Plätze neun, 13 und 16 belegte. Bei den C-Schülern stellen die TTF keinen Teilnehmer. In den weiblichen Altersklassen sind alle Bönenerinnen mangels Konkurrenz im Kreis für Ferndorf freigestellt. - WA/bob

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare