Frühe Tore sichern SpVg Derbysieg gegen Nordbögge

+
Mit ihren Sieg verhinderten die SpVg-Frauen (weiße Trikots) den Sprung des VfK Nordbögge an die Tabellenspitze.

BÖNEN -  Ausgerechnet der Lokalrivale SpVg Bönen hat den Fußballerinnen des VfK Nordbögge den Sprung an die Spitze der Kreisliga verbaut. Die Gäste gewannen das Derby an der Feuerwache mit 3:1 (2:1). „In einem Spiel, in dem wir die Möglichkeit haben, die Tabellenführung zu übernehmen, haben unsere Damen auf ganzer Linie versagt“, ärgerte sich VfK-Coach Thomas Seepe, dass sein Team den spielfreien BSV Heeren II nicht überholt hat.

„Wir wollen hoffen, dass es das letzte Spiel in der Rückrunde war, das wir so miserabel schlecht gespielt haben“, meinte Seepe, der zwei nicht gegebene Handelfmeter für sein Team sah, aber ein „großes Lob“ an die stark kämpfenden Bönenerinnen verteilte. „Alle 13 haben wirklich toll dagegengehalten“, schloss sich Trainerkollege Hans Stratmann an und sagte: „Der Wille, das Derby zu gewinnen, war bei uns größer.“

Nadine Worm brachte die SpVg schon nach zwei Minuten in Führung. Binur Seckin erhöhte nach einer Viertelstunde. „Das war ein Vorteil für uns“, so Stratmann. Bönen konnte sich so auf die Defensivarbeit konzentrieren und die schnelle Offensive bei Kontern in Szene setzen. Eva Haker entfachte nach 21 Minuten neue Hoffnung beim VfK, die Seckin neun Minuten vor Schluss mit dem 1:3 jedoch endgültig zunichte machte.

Am kommenden Mittwoch gastiert Nordbögge beim TuS Germania Lohauserholz. Da der Gegner ohne Wertung spielt, soll jede ihre Einsatzchance bekommen. - WA

VfK: Blankenhagen – Gerdes, Wegner, Kne, Fahrenhorst, Speckenwirth, Vestweber, Haker, Seepe, Kohl, Fietkau – Scheffler, Olbrich

SpVg: L. Stratmann – M. von der Weide, Neumann, Sprenger, N. Stratmann, Gözütok, Domenik, Worm, Seckin, Biernath, K. von der Weide – Grudzielanek, Dursun

Tore: 0:1 Worm (2.), 0:2 Seckin (15.), Haker (21.), Seckin (81.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare