Paraleichtathletik-WM in Dubai

Schmitz fährt beim WM auf Rang vier

+
Vierter bei der WM: der Bönener Denis Schmitz.

Dubai - Denis Schmitz hat die erhoffte Medaille bei der Weltmeisterschaft der Paraleichtathleten in Dubai verpasst. Im Rennen über 100 Meter in der Schadensklasse T33 kam er als Vierter mit einer Zeit von 20,88 Sekunden in Ziel.

Beim Start enteilten die vier Konkurrenten dem Rennrollstuhlfahrer des RGS Bönen. Doch der 27-Jährige steigerte sich und überholte auf halber Distanz noch seinen chinesischen Kontrahenten. Die anderen drei Fahrer waren aber zu weit voraus. „Er ist ein sauberes Rennen gefahren“, sagte Vater und Trainer Rüdiger Schmitz. Mit dem vierten Rang hat der Bönener dem deutschen Team einen weiteren Startplatz für die Paralympics in Tokio im kommenden Jahr erfahren.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare