Damen der TuS Bönen sehen ausgeglichene Chancen für erfolgreiche Relegation

+
Stella Greinke schlägt am Samstag in Sorpesee auf, am Sonntag dann in der Goethehalle gegen Höntrop.

BÖNEN -  Die Situation ist einmalig: Zwei Bönener Volleyballmannschaften gehen an diesem Wochenende in die Relegation. Nicht gegen den Abstieg wohlgemerkt: Die Landesliga-Mannschaft und die TuS-Vertretung aus der Bezirksklasse bewerben sich in einem Miniturnier am Wochenende um den Aufstieg in die nächsthöhere Spielklasse.

Für die Erste wäre der in die Verbandsliga der zweite Aufstieg hintereinander. Ein Grund, der Mannschaftssprecherin Stella Greinke bescheiden werden lässt: „Ich denke, wir sind ein wenig Außenseiter“.

Erster Gegner des Bönener Landesligazweiten ist am Samstag um 15 Uhr in Sundern der RC Sorpesee II. „Ich weiß gar nicht, ob die Spieler aus der Regionalligamannschaft einsetzen dürfen, auf jeden Fall haben sie eine Spielerin im Team, die dort schon eingesetzt wurde“, weiß Greinke, „außerdem haben die alle ja schon höher gespielt, nehmen als quasi Hobbytruppe die Sache in der Liga nicht mehr so ernst.“

Der zweite Gegner, den die Bönener Frauen am Sonntag (16 Uhr) in eigener Goethehalle empfangen, kommt aus der Verbandsliga. „Der TB Höntrop hat dort eine sehr seltsame Rolle gespielt – es fehlten oft Spielerinnen“, erklärt Greinke. „Zum einen haben die Höntroper Mannschaften, die oben mitgespielt haben, weggeputzt, gegen schwächere Teams hingegen hoch verloren.“

Beide Gegner sind also schwer einzuschätzen. „Ich denke, dass unsere Chancen bei 33, 333333 Prozent liegen“, sagt Bönens Mannschaftssprecherin. „Wir sind positiv gestimmt, gehen aber auch etwas nervös in die Relegation“, sagt sie.

In jedem Fall werden sich Spielerinnen und Fans der Bönener Volleyballfrauen gegenseitig anfeuern (siehe Infokasten). „Wir werden unsere Zweite am Freitag in Störmede unterstützen“, verspricht Greinke. „Arbeiten“ wird hingegen TuS-Landesligacoach Michael Salaw – er beobachtet morgen das direkte Aufeinandertreffen der Gegner. - ml

TuS: Keil, Gohrke, Tewes, Greinke, K. Buhl, Schlensog, Deutsch, Scharwey, Barth, Maruhn

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare