1. wa.de
  2. Sport
  3. Bönen

Corona schlägt wieder zu: RSV Altenbögge muss Heimspiel verlegen

Erstellt:

Von: Günter Thomas

Kommentare

Die Altenbögger Mannschaft von Trainer Nadim Karsifi (links) ist erneut vom Coronavirus betroffen.
Die Altenbögger Mannschaft von Trainer Nadim Karsifi (links) ist erneut vom Coronavirus betroffen. © Markus Liesegang

Eigentlich hatte es so ausgesehen, dass die düsteren Corona-Zeiten mit Spielabsagen in Serie Geschichte sind. Doch schon früh in der Saison hat das Virus wieder zugeschlagen.

Bönen - Leidtragende sind die Handballer des RSV Altenbögge. Die mussten kurzfristig ihr Meisterschaftsspiel gegen den TV Verl absagen. „Das Spiel findet nicht statt, weil in unserem Kader einige Coronafälle aufgetreten sind“, bestätigt Nadim Karsifi, Trainer des Bönener Verbandsligisten.

Bereits am Mittwoch hatten sich die Altenbögger Offiziellen mit den Verantwortlichen des TV Verl, der am Freitag Gast in der Sporthalle des Marie-Curie-Gymnasiums gewesen wäre, in Verbindung gesetzt. „Wir haben uns mit den Verlern kurzfristig auf eine Verlegung geeinigt“, sagt RSV-Co-Trainer Timo Janisch. „Danke an Verl für die schnelle Kooperation.“

Nachholtermin wohl am 25. November

Neuer Termin wird aller Voraussicht nach Freitag, 25. November, sein. „Da haben wir dann ein hartes Wochenende mit einem Doppelspieltag vor uns, weil wir am Sonntag ebenfalls im Einsatz sind und gegen Senden spielen“, sagt Janisch, dessen Team bisher erst einmal in der laufenden Saison auf der Platte stand: Beim Heimauftakt gegen die Ahlener SG II unterlag die Mannschaft vor einer Woche knapp mit 26:28. Verl hat dagegen bereits drei Spiele hinter sich – und kommt dabei auf eine Bilanz von 3:3 Punkten. Trainiert wird beim RSV vorerst nicht: „Wir bleiben jetzt erstmal zuhause und warten ab“, sagt Karsifi.

Auch interessant

Kommentare