TuS-Trio feiert Vize-Meisterschaft beim Debüt

+
Die Bönener Sportakrobatinnen schafften es in Hamm zweimal auf das Podium.

HAMM -  Zwei Vize-Titel und einen fünften Platz gewannen die Sportakrobatinnen der TuS Bönen bei den nordwestdeutschen Meisterschaften in Hamm.

Die Bönenerinnen trafen dabei auf Konkurrenten aus Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Niedersachen und natürlich Nordrhein-Westfalen. Eine ganz besondere Überraschung gelang dabei der Damengruppe Schüler Anouk Richter, Amy Schrage und Luisa Pompe. Bei ihrem ersten gemeinsamen Wettkampf erturnten sie sich mit einer guten Balance- und tags darauf einer tollen Tempo-Übung den zweiten Rang in einem anspruchsvollen Feld.

Ihren letzten Auftritt als Damenpaar versilberten sich Giulia Ritter und Anouk Richter. Die beiden TuSlerinnen absolvierten ihre beiden Übungen gewohnt sicher und landeten in der Endabrechnung sogar nur 0,500 Punkte hinter dem Duo aus Lingen auf Platz zwei. Die nächsten Meisterschaften werden die beiden Bönenerinnen nach sechs gemeinsamen Jahren getrennt absolvieren. Richter hat mit ihren neuen Partnerinnen ja bereits gezeigt, dass dort etwas Gutes entsteht. Ritter wird mit Annica Betsch und Jenni Sofronov ebenfalls eine neue Dreier-Formation bilden.

Einen guten fünften Platz erturnte sich Katharina Kublik in der starken Altersgruppe Jugend. Ob der großen Kulisse zeigte sie sich etwas nervös, und so schlichen sich kleine Unsicherheiten in ihre kombinierte Übung. Bei den Landesmeisterschaften im Juni soll aber möglichst ein Podestplatz herausspringen. - WA

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare