RGS steigt in die höchste deutsche Liga auf

+
Das Aufstiegsteam der RGS Bönen (von links): Veronika Evers, Roger Schulte, Barbara Schulte und Barbara Plümpe.

BÖNEN -  Erfolg und Misserfolg liegen manchmal nahe beieinander. Davon können auch die Hallenboccia-Teams der RGS Bönen ein Lied singen. Denn während die erste Mannschaft unglücklich aus der Landesliga abstieg, sicherte sich die Dritte den Bezirksliga-Titel und nimmt den frei gewordenen Platz in der höchsten deutschen Spielklasse ein.

Das Team mit Roger und Barbara Schulte, Veronika Evers und Barbara Plümpe starteten beim Rückrunden-Turnier in Dorsten eine famose Aufholjagd. Hatten sie im beim ersten Auftritt in Herne noch mit 5:3 Zählern den dritten Platz belegt, waren sie nun nicht mehr zu schlagen. Alle vier Spiele gewann die RGS und zog nach Punkten mit Gladbeck gleich. Der direkte Vergleich entschied dann zugunsten der Bönener, die in der Landesliga in der neuen Saison auf die eigene Zweite mit Viktoria, Cornelia, Rene und Herbert Jüttner treffen.

Dass nicht drei RGS-Mannschaften in dieser Klasse mitmischen, lag am unglücklichen Auftritt der Ersten. Jutta, Rudolf und Xenia Mäkler sowie Erwin und Monika Hofscheuer hatten auch krankheitsbedingt einen schwarzen Tag erwischt und starten deshalb ab November in der Oberliga. -  bob

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare