Stina Kissing verteidigt ihren Westfalenmeistertitel über 800 Meter

+
Annika (links, Nr. 236) und Westfalenmeisterin Stina Kissing (rechts, Nr. 235), erfolgreichfür die LG Hamm/Kamen/Unna.

Bönen -  Die Bönenerin Stina Kissing, die für den VfL Kamen startet, verteidigte bei den Titelkämpfen in Dortmund ihren Westfalenmeistertitel, den fünften bereits. Trotz Erkältung lief die 15-Jährige ihre Paradestrecke in 2:23,70 Minuten.

Schwester Annika Kissing, die im vergangenen Jahr bei 300-m-Läufen unter anderem bei den Deutschen Meisterschaften auf sich aufmerksam gemacht hatte, gab ihr Debüt über die 400-m-Distanz und belegte in 66,25 Sekunden den 7. Platz.

Beide Kissings standen auch für die LG Hamm/Kamen/Holzwickede in den 4x200-m-Staffel-Wettbewerben. In der Altersklasse U18 setzte sich Stina Kissing als zweite Läuferin gleich auf den zweiten Platz. Ein Fehler bei der Stabübergabe – der zuständige Kampfrichter hatte Diane Dill als dritte Läuferin an der falschen Position platziert – machte die gute Vorarbeit der Bönenerin zunichte: Schlusskäuferin Lara Kiene durchlief nach 1:53,68 Minuten das Ziel: Platz 10 für die Staffel. In der Frauenstaffel liefen die VfL-er Lena Koller, Annika Kissing, Lena Schneidereit und Kerstin Eder ein gutes Rennen auf den 5. Platz.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare