Maiworm bangt um Start beim Top-24-Turnier

+
Nils Maiworm belegte beim Top-48-Turnier nur den vierten Rang in seiner Gruppe.

Waldfischbach - Nils Maiworm hat die Bundesrangliste der Jungen auf einem Mittelfeldplatz abgeschlossen. Beim Top-48-Turnier des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) im pfälzischen Waldfischbach landete der Bönener Regionalliga-Spieler auf dem 22. Rang. Für das TTF-Talent war allerdings mehr drin.

Ein unglücklicher vierter Platz in seiner Vorrundengruppe verhinderte, dass der TTFler am zweiten Turniertag in den Kampf um die vorderen Platzierungen eingreifen konnte. Ob das 22. Rang für die Qualifikation zur nächsten Stufe der DTTB-Ranglistenturniere, dem DTTB-Top 24, ausreicht, ist noch ungewiss.

In der Vorrundengruppe E, die aufgrund einiger Absagen von gesetzten Spielern in Teilen neu formiert wurde, startete der Bönener mit einem glatten 3:0 gegen Toni Matuka (Bayern). Schon die zweite Partie sollte letztlich zum entscheidenden Turnierspiel für Maiworm werden. Gegen den späteren souveränen Gruppensieger Daniel Kleinert (Niedersachsen) verspielte er eine 2:1-Führung. Es wäre der wohl wichtige Erfolg für eine bessere Endplatzierung gewesen. So kassierte Maiworm in der Folge Niederlagen gegen Grohmann (Niedersachsen; 0:3 Sätze) und Timo Müller (Baden-Württemberg; 1:3), sodass es trotz des finalen Siegs über Emil Hu (Berlin; 3:0) nicht für mehr als Rang vier in der Vorrundengruppe reichte.

Tags darauf ging es für Maiworm nur noch um Ergebniskosmetik: Es standen für ihn die Platzierungsspiele für die Ränge 21 bis 24 an. In denen besiegte er erst den Baden-Württemberger Nick Westendorf (3:2), ehe er sich im Spiel um Platz 21 dem Niedersachsen Nils Schulze beugen musste (2:3). Das machte in der Summe Rang 22 – und das Hoffen auf die Qualifikation für das DTTB-Top-24-Turnier am 21. und 22. November in Kellinghusen (Schleswig-Holstein). - jan

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare