Bönener Tennisherren müssen gegen Ersten bestehen

+
Patryk Scholle holte gegen Brambauer einen Doppelsieg.

BÖNEN -  Kreisliga, Damen: TV RW Bönen II – TC GW Hamm (So., 10 Uhr, Platzanlage Am Südfeld). Der Aufstieg ist für Bönens Damen nach der 0:9-Klatsche in Dorstfeld nicht mehr drin. Mit dem Abstieg haben die Rotweißen nach zwei Siegen bei dieser einen Niederlage und zwei ausstehenden Partien aber auch nichts mehr zu tun.

„Wir wollen einfach unseren Spaß haben und Tennis spielen“, sagt Mannschaftsführerin Alina Lehnemann. Das junge Team, viele spielen auch in der weiblichen U18, sollte ja auch Wettkampferfahrung sammeln – so lautete eine Vorgabe zum Saisonstart.

Ob das Spiel am Sonntag den gewünschten Spaß bringen wird, ist allerdings fraglich. Zum einen ist Sharon Neumann krank, Alina Lehnemann und Sophie Szurrat angeschlagen sowie Michelle Hochfeld möglicherweise auf einem Turnier im Einsatz. Zum anderen gastiert der ungeschlagene Tabellenführer Hamm in Bönen. Die haben erst ein Spiel und ganze drei Sätze abgegeben.

TV: Lohmann, Schott, Bambach, Terlinden, Krumwiede, Hochfeld (?), Lehnemann (?), Szurrat (?)

Herren-Kreisklasse: TV Beckum – TV RW Bönen II (So., 10 Uhr, Jahnstadion Beckum). Der Zweite gastiert beim Ersten. Das sind eigentlich Voraussetzungen für ein Spitzenspiel. Die Partie am Sonntag ist aber kein richtiges, denn Gastgeber Beckum dominiert mit gerade einmal vier verlorenen Sätzen die Liga. Wenn den Rotweißen allerdings die Überraschung gelingt, ist sogar der Aufstieg für den Tabellenzweiten noch drin. Die Bönener treten in ähnlicher Besetzung an, die am vergangenen Sonntag 5:4 gegen Brambauer gewann. Noah Fitzon fällt erneut aus, dafür ist Jonas Janetzki wieder im Kader.

TV: Redemann, Poddig, Zimmermann, Bartsch, Scholle, Koch, Janetzki

Kreisliga, Juniorinnen: TV RW Bönen II – TuS Bad Sassendorf. (heute, 16 Uhr, Platzanlage Am Südfeld). Wo sie stehen, können die Bönener Juniorinnen schwer einordnen. Erst ein Spiel fand statt. Und das war vor fast zwei Monaten die Saisoneröffnung beim 2:4 in TuS 59 Hamm. Die zweite Partie nach den Sommerferien gegen den TV Ennigerloh sagte der Gegner ab. Heute sieht es so aus, als ob das Spiel gegen Bad Sassendorf stattfindet, obwohl die Gastgeber Personalprobleme haben. Nur drei Spielerinnen stehen gegen den TuS. Die haben von immerhin drei Spielen zwei verloren. - ml

TV: Bambach, Krumwiede, Chalupan

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare