Bönener Teams vor den letzten Testspielen

+
Raphael Poljsak will den Test gegen den TSC Kamen nutzen, um sich für einen Stammplatz beim Liga-Auftakt im Mittelfeld der SpVg zu bewerben.

Bönen -  Die heimischen Fußball-Mannschaften bestreiten die Generalprobe vor dem Meisterschaftsstart. Die SpVg Bönen machte kurzfristig noch einen Test aus, die IG spielt gleich zweimal und auch die SpVg-Reserve nimmt ihre erste Vorbereitungspartie in Angriff. Nur der VfK Nordbögge will das Schützenfest-Wochenende nutzen, um neue Kräfte zu sammeln.

SpVg Bönen – TSC Kamen (Sonntag 15 Uhr/Rehbusch).

Nach dem Pokalaus gegen den VfL Kamen wollte SpVg-Coach Hendrik Dördelmann unbedingt noch ein Testspiel bestreiten. Nun trifft Bönen auf den TSC Kamen. „Das ist ein ambitionierter Gegner, mit dem wir uns gut messen können“, sagt Dördelmann, der die Partie nutzen möchte, um weitere Dinge auszuprobieren. „Wir haben in der Regel gegen höherklassige Mannschaften gespielt und versucht aus der Defensive, Spiele zu gewinnen“, so der Trainer. Jetzt soll sein Team offensiver auftreten. Spielzeit sollen die Akteure bekommen, die im Pokal wenig oder gar nicht zum Einsatz gekommen sind. Es fehlen Yusuf Senel wegen seines Frankreich-Aufenthalts und der verletzte Jörn Holtmann. Eventuell gibt Dördelmann noch Spieler an die zweite Mannschaft ab, damit diese mehr Einsatzzeit erhalten.

IG Bönen – TSC Hamm (Samstag 15 Uhr/Schulzentrum); SuS Lünern – IG Bönen (Sonntag 15 Uhr/Ostenfeldweg).

Zum „Mini-Trainingslager“ lädt IG-Coach Ayhan Sezer seine Mannschaft am Wochenende. Am Samstag nach dem Spiel wollen die Spieler sich noch zusammensetzen, am Sonntag wird gefrühstückt. Nach der bislang enttäuschenden Vorbereitung will der Trainer seine Akteure auf die Saison einschwören. Doch wie schon in den Partien zuvor, klagt Sezer auch diesmal über Personalprobleme. Mehmet Duman und Arman Kuba sind weiter in Urlaub, in den Ramazan Dincer nun aufbricht. Dazu ist Evren Karka angeschlagen. Immerhin steht Ali Soyarslan wieder zur Verfügung. Vor allem am Samstag gegen den Bezirksligisten TSC wird die IG gefordert werden . Sezer hofft, dass sich sein Team taktisch verbessert zeigt und defensiv gut organisiert steht.

TVG Flierich-Lenningsen – SG Massen III (Sonntag 15 Uhr/Butterwinkel).

Schützenfest-reduziert ist der Kader der Germanen. „Die Ausfallliste ist länger als eine Mannschaft“, sagt Trainer Thorsten Müller vor dem letzten Test gegen den D-Ligisten aus Massen. Nun tritt der TVG mit einer Mischung aus erster und zweiter Mannschaft an. „Wir wollen uns ordentlich aus der Affäre ziehen und uns noch einmal gut bewegen“, so Müller. Immerhin beklagt er kurz vor dem Saisonstart keine längeren Ausfälle.

Königsborner SV II – SpVg Bönen II (Sonntag 15 Uhr/Kamener Straße).

„Einfach mal ein Spiel machen“, nennt SpVg-Trainer Ralf Thiemann das Motto der erste Testpartie für seine Mannschaft. Große Erwartungen hat er gegen den B2-Ligisten nicht. „Wir spielen so weit uns die Füße tragen“, so der Coach. Ihm stehen aus seinem kleinen Kader elf Spieler zur Verfügung. Eventuell werden es auch mehr. Darunter Rückkehrer wie Michael Zogmann und Orhan Pazari. „Die Leute sollen sich kennenlernen“, sagt Thiemann. Auch Anul Yavas, der nun doch nicht zur IG wechselt, wird für die SpVg-Reserve auflaufen.

VfK Nordbögge II – SC Sönnern II (Sonntag 13 Uhr/Feuerwache).

Nordbögges neuer Trainer Olaf Römer kann sich erstmals richtig auf ein Spiel seines Teams vorbereiten, nachdem am vergangenen Wochenende alles noch recht kurzfristig war. „Wir wollen mehr miteinander spielen, und die Zuordnung soll besser werden“, sagt er. Da die erste Mannschaft spielfrei hat, kann er auf alle Akteure zurückgreifen. Dementsprechend versucht Römer nach der durchwachsenen und von vielen Improvisationen geprägte Vorbereitung, eine Startelf zu finden. Mit Dennis Gehrke-Müller steht Römer nun auch ein Co-Trainer zur Seite. Die Dritte spielt im Anschluss. - bob

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare