Bönener Teams mit ersten Testspielen

+
Der VfK Nordbögge (mit Thomas Kul, Mitte) und die SpVg Bönen (von links: Hakan Elik und Kevin Scheibke) bestreiten ihre ersten Testspiele.

BÖNEN -  Die fußballfreie Zeit hat ein Ende. Die Bönener Mannschaften kehren aus der Halle auf die Außenplätze zurück und beginnen mit der Vorbereitung. Auch die ersten Testspiele stehen bereits an. Eine gute Gelegenheit, um langsam wieder in den Rhythmus zu kommen.

VfK Nordbögge – TV Borgeln (Sonntag 14.30 Uhr/Feuerwache). Bei den ersten Trainingseinheiten vermisste VfK-Spielertrainer Dennis Juraschuk noch einige Akteure. Das lag aber lediglich am Schichtdienst und an ein paar Erkältungen. Am Sonntag hofft er auf Bestbesetzung. Die Rekonvaleszenten, die das Ende der Hinrunde verpassten oder nur angeschlagen absolvierten, haben sich regeneriert und wollen nun im Kampf um die Stammplätze mitmischen. „Es sieht deutlich besser aus“, freut sich Juraschuk, der die Partie gegen Borgeln „ohne große Vorgaben“ angehen möchte. Mit der Mannschaft aus Welver hat er sich „extra“ einen B-Ligisten für das erste Spiel im neuen Jahr ausgesucht. Damit sein Team gut reinkommt. „Ein Sieg soll es aber schon irgendwo sein“, sagt er.

SC Sönnern – SpVg Bönen (Sonntag 14.30 Uhr/Preußen-Park). Der Spitzenreiter der Kreisliga A1 startet am Sonntag in die Vorbereitung. Um 11 Uhr trifft sich die Mannschaft zur einer Laufeinheit, um 14.30 Uhr steigt gleich das erste Testspiel auf dem Kunstrasen in Werl. „Die Jungs wollen spielen“, sagt Trainer Axel Maurischat, der selbst nicht mit vor Ort sein wird, weil er heute in den Urlaub fährt. Jörg Baumann, der in der Winterpause zur SpVg gestoßen ist, wird das Team betreuen. Dass die Bönener in der Rückrunde noch einiges vorhaben, zeigt die Einstellung der Spieler. Um den Aufstieg zu schaffen, haben viele die freie Zeit genutzt, um sich läuferisch fit zu halten. Am Sonntag gegen den Tabellenzehnten der Kreisliga A Soest sind bis auf den privat verhinderten Thorsten Renk alle einsatzbereit.

IG Bönen – TSC Kamen (Samstag 18 Uhr/Schulzentrum). Das erste Spiel im neuen Jahr in Bönen steigt am Schulzentrum, wenn am Samstagabend die IG den TSC Kamen trifft. Das wird vor allem ein Wiedersehen mit einem alten Bekannten, den Bönens Ex-Trainer Gültekin Ciftci kehrt an seine alte Wirkungsstätte zurück. Für seinen Nachfolger Ayhan Sezer geht es beim ersten Auftritt der IG darum, sich ein Bild von der Qualität der zahlreichen Neuzugänge zu machen und sie in den bestehenden Kader IG zu integrieren. - bob

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare