Filler mit Titel-Hattrick bei DM-Gold

+
Von der Deutschen Meisterschaft in Bad Wildungen hat Joshua Filler drei Titel mit zurück nach Bönen gebracht.

Bad Wildungen - Nach seinen beiden Titelgewinnen im 14.1 und 8-Ball hat sich Joshua Filler zum Abschluss der Deutschen Meisterschaft im hessischen Bad Wildungen auch im 10-Ball-Wettbewerb durchgesetzt und seine dritte Goldmedaille geholt. Es waren seine ersten Titel bei den Erwachsenen.

Sein Erfolg geriet nur im Viertelfinale in Gefahr. Bis dahin hatte der 18-Jährige lediglich fünf Punkte in drei Partien abgegeben, unter anderem Sascha Jülichsmann mit 6:0 bezwungen. Auf ebendiesen traf er in der Runde der letzten Acht erneut. Es war bereits das vierte Kräftemessen der beiden bei dieser DM – und beinahe wäre Filler am Sonntagmorgen rausgeflogen. „Irgendwie hatte er keine Lust auf das Spiel. Das ist auch nicht seine Zeit“, suchte Vater Mario Filler nach Gründen für das knappe 8:7, das sein Filius erst sicherstellte, als er mit dem Rücken zur Wand stand.

Anschließend gewann der Bönener, der für den PBC Schwerte in der Bundesliga antritt, souverän gegen Gregor Hermann (8:1) und im Finale gegen Juri Pliskov (8:3).

Bei der neuntägigen DM spielte Filler ein fast fehlerfreies Turnier. Das ging mit dem souveränen Titelgewinn in seiner Lieblingsdiziplin im 14.1 los und setzte sich im 8-Ball fort (der WA berichtete). Auch in den 9-Ball-Wettbewerb startete Filler mit zwei Siegen. Im Achtelfinale gegen Kevin Becker schied er aber mit einem 6:7 aus. „Er hat das erste Mal wirklich Fehler gemacht“, so Vater Mario. Mit der Goldmedaille zum Abschluss gab Filler prompt die richtige Antwort und wurde von einem Billardfachmagazin zum Spieler des Jahres gekürt. - bob

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare