SpVg wieder auf Erfolgskurs

+
Der A-Jugendliche Ali Soyarslan (links) feierte in Rünthe sein Startelfdebüt für die SpVg.

BERGKAMEN -  Um Axel Maurischats Gemütszustand nach dem Auswärtserfolg bei der TIU Rünthe zu beschreiben, empfahl sich das Adjektiv „zufrieden“. Denn genau das war der Trainer des A-Kreisligisten SpVg Bönen nach dem völlig verdienten 6:1 (2:0)-Kantersieg in Bergkamen.

Auch wenn Maurischat zugab, dass der Tabellenvorletzte natürlich nicht als Maßstab gelten könne, zeigte er sich doch beeindruckt von der Leistung seiner Schützlinge. „Wir waren klar überlegen. Der Sieg war auch in der Höhe verdient“, befand der Coach.

Ebenjenen Erfolg errangen die Bönener vor allem, weil diesmal auch die spielerische Leistung stimmte. Nachdem der Tabellenzweite gegen Pelkum zumindest kämpferisch überzeugte, steigerten sich die zuvor formschwachen Bönener nun auch fußballerisch. Mit ansehnlichen Ballstafetten brachten sie ihren Trainer ins Schwärmen: „Wir haben den Ball toll laufen gelassen, das sah sehr gut aus.“

Den Torreigen eröffnete in der 25. Minute Hakan Elik per Kopf nach einer Flanke von Yusuf Güney. Doch noch ließen sich die Rünther trotz hoher Überlegenheit der Gäste nicht in ihre Einzelteile zerlegen. Erst das 2:0 durch Daniel Sadrinna (42.), der nach einem parierten Schuss von Kevin Scheibke abstaubte, ließ die SpVg aufatmen..

Im zweiten Durchgang dominierten die Bönener den überforderten Gastgeber weiterhin. Thorsten Renk verwandelte schließlich alleine vor dem Torwart zum 3:0 (57.) Für TIU war der Zug danach wohl schon abgefahren, doch die Bönener machten weiter, was Maurischat imponierte: „Alle haben über 90 Minuten ihre Positionen gehalten und diszipliniert zusammengespielt“, lobte der Coach.

Binnen zwölf Minuten machte der Favorit dann den Kantersieg perfekt. Malik Öncül per Freistoß (72.), und der A-Jugendliche Sören Symmank mit seinem Premierentor für die Senioren (79.) erhöhten auf 5:0. Kevin Scheibke legte in der 85. Minute noch das 6:0 nach. Der Rünther Anschlusstreffer durch Sertac Cakici (88.) störte das positive Gesamtbild dann auch nicht mehr.

So bleiben die Bönener weiter bei zwei Punkten Rückstand in Lauerstellung auf den Ersten aus Pelkum. Maurischat weiß: „Wir müssen unsere Hausaufgaben erledigen und dann auf einen möglichen Patzer des FCP hoffen.“ - krz

TIU: Rafalski – Nane, Ay (55. Dönecke), Aytekin, Solak, Halatci, Müller (46. Vasilica), Yavuz, Erbay, Cakici

SpVg: Behrend (87. Faber) – Holtbrügger, Elik (65. Senel), Scheibke, Güney, Sadrinna (72. Aydeniz), Renk, Symmank, Öncül, Dördelmann, Soyarslan

Tore: 0:1 Elik (25.), 0:2 Sadrinna (42.), 0:3 Renk (57.), 4:0 Öncül (72.), 5:0 Symmank (79.), 6:0 Scheibke (85.), 6:1 Cakici (88.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare