TTF-Reserve verliert Kellerduell mit Lüdenscheid

+
Auch die Punkte von Jaroslaw Werner halfen der TTF-Reserve in Lüdenscheid nicht weiter.

LÜDENSCHEID - Zwar ist die Saison 2014/2015 erst vier Spieltage alt. Die Mission, um die es für die TTF Bönen II geht, ist dennoch bereits klarer denn je. Bönen steht punktlos auf einem Abstiegsplatz in der Verbandsliga – und wird diesen bis auf Weiteres nur unter großen Mühen verlassen können.

„Die ersten Spieltage haben uns gezeigt: Wir werden es schwer haben“, sagt TTF-Mannschaftsführer Marco Goecke. Die jüngste Kostprobe dafür bekam Bönen in Lüdenscheid: Dort unterlagen sie der TTSG, einem Nebenbuhler um einen Nicht-Abstiegsplatz, mit 6:9. „Das wären wichtige zwei Punkte für uns gewesen. So sind es wichtige zwei Punkte für einen unserer Konkurrenten“, sagte Goecke, der seinem Sextett allerdings eine realistische Siegchance bescheinigte.

Ohne den verhinderten Franz-Josef Hürmann sowie den erkrankten Jonas Reich hatte Bönen die beste Mannschaft aufgeboten, die es derzeit an die Platte bringen kann. Jaroslaw Werner stand den TTFlern ebenso zur Verfügung wie Sebastian Waltemode. Gemeinsam bildete das Duo das obere Paarkreuz. Zudem rückte mit Thomas Werthmann der Spitzenmann der dritten Mannschaft auf. „Wir haben alles in die Waagschale geworfen, was wir gerade zu bieten haben“, so Goecke. Das reichte gegen Lüdenscheid allerdings nicht.

Stark kamen die Gäste vor allem immer dann auf, wenn Werner oder Waltemode in die Box gingen – gemeinsam oder alleine. Sie gewannen zunächst ihr gemeinsames Doppel (3:0 gegen Hegendorf/Ohde), schließlich auch drei ihrer vier Einzel am Spitzenpaarkreuz, an dem Werner ungeschlagen blieb. Das Duo hatte somit großen Anteil daran, dass Bönen zwischenzeitlich 6:5 vorne lag, weil Goecke (gegen Wichary) sowie Stephan Elsässer (gegen Ohde) in der ersten Einzelrunde in fünf Sätzen erfolgreich waren. Goecke stand knapp vor seinem zweiten Tageserfolg und der 7:5-Führung für sein Team – unterlag aber 10:12 im Entscheidungssatz gegen Baureis.

Der Rest ist schnell erzählt: Nach dem 6:6-Ausgleich verlor Bönen drei Begegnungen im Handumdrehen – und mit ihnen die gesamte Partie gegen Lüdenscheid. - jan

TTF II: Werner/S. Waltemode 1:0, Goecke/T. Werthmann 0:1, Safar/Elsässer 0:1 – Werner 2:0, S. Waltemode 1:1, Goecke 1:1, Safar 0:2, Elsässer 1:1, T. Werthmann 0:2

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare