TuS-Damen ziehen mit Lünen gleich

+
Nadine Tewes zeigte in Gievenbeck eine starke Leistung.

MÜNSTER - Die Volleyballerinnen der TuS Bönen haben ihre Chancen im Kampf um den Abstiegrelegationplatz verbessert, den vielleicht entscheidenden Durchbruch aber verpasst. Beim Tabellenvierten der Verbandsliga, dem TSC Münster-Gievenbeck, erreichten sie nach einer tollen Aufholjagd zwar den fünften Satz und sicherten sich damit einen Zähler. Im Tiebreak verloren sie aber trotz 4:0-Führung mit 11:15. Damit liegt Bönen nun punktgleich mit dem direkten Konkurrenten Lüner SV, doch der hat noch ein Nachholspiel zu absolvieren.

„Münster war echt stark“, sagte TuS-Mannschaftssprecherin Sabrina Schlensog. Die Gründe für den erfolglosen Start sah sie aber in den Unkonzentriertheiten, die sich phasenweise ins Spiel der Gäste einschlichen. So verlor Bönen im ersten Abschnitt nach dem 11:10 über 18:13 sowie 20:14 den Anschluss und musste sich mit 25:20 geschlagen geben. In Durchgang zwei setzte sich der Favorit aus Münster sogar mit 25:13 durch. Konsequent hatten die Gastgeberinnen zuvor die Führung ausgebaut, immer ein, zwei Punkte mit den Angaben mehr gemacht als Bönen.

Der Gievenbecker Trainer wechselte nun, und zunächst schien sich das nicht bemerkbar zu machen. Der TSC ging mit 7:3 in Führung. Doch dann fand die TuS endgültig zu ihrem Spiel. Bei 9:8 war der Anschluss hergestellt und gegen Ende des Satzes übernahm der Gast auch die Führung, obwohl Münster längst wieder in Bestbesetzung agierte. 25:23 hieß es für Bönen. „Wir haben uns in einen Rausch gespielt“, sagte Schlensog. So gewann ihr Team, angeführt von einer starken Nadine Tewes (Bild), Satz vier mit 25:19. „Nadine hat einen Sahnetag erwischt, vorne gut geblockt und schöne Hinterfeldangriffe gemacht“, lobte Schlensog.

Erst im Tiebreak verließ die Bönenerinnen der Mut. Nach dem 0:4 drehte Münster den Satz auf 9:5 und ließ sich diese Führung nicht mehr nehmen. „Wir können einfach stolz auf uns sein. Nach dem zweiten Satz dachten viele, das schaffen wir nicht mehr. Aber wir haben gezeigt, dass wir eine gute Einstellung haben“, hob Schlensog das Positive hervor. - bob

TuS: Gorke, K. Buhl, N. Tewes, Schlensog, Greinke, Karkowski, Schawej, Deutsch, Maruhn, Keil, Rinschede

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare