TuS-Volleyballerinnen bangen um Platz zwei

+
Die TuS-Damen (links) starteten gegen Oberaden furios, verloren aber den Faden und am Ende das Spiel.

BÖNEN -   Um die Aufstiegsrelegation für die Verbandsliga zu erreichen, hätte den Volleyball-Damen der TuS Bönen eine 2:3-Niederlage gereicht. Stattdessen gab es am Samstag in der Goethehalle eine bittere 1:3 (25:10, 11:25, 23:25, 23:25)-Pleite im Landesliga-Spitzenspiel gegen den Dritten SuS Oberaden. Nun steht der Tabellenzweite, der jetzt keine Chance mehr hat, den Erstplatzierten Telstar Bochum II zu überholen, in der letzten Partie der Saison gegen das formstarke Herten unter Siegzwang.

Dabei hatten die Bönenerinnen im ersten Satz gut begonnen. Mit einer sehr dominanten Spielweise zwangen sie die überforderten Gäste zu Fehlern und siegten 25:10. Im zweiten Abschnitt ießen sich die TuS-Damen jedoch völlig verunsichern, als sich die Oberadener steigerten und verdient 25:11 gewannen.

„Im zweiten Satz lief das Spiel komplett andersherum. Wir haben uns schon bei den Annahmen schwergetan“, stellte TuS-Coach Michael Salaw fest. Erst im dritten Satz entwickelte sich das von den Zuschauern erhoffte Spitzenspiel. Mit teils hochklassigen Spielzügen lieferten sich beide Teams ein enges Rennen, das die Gäste allerdings knapp mit 25:23 für sich entschieden.

Nun war ein Sieg nötig und die Bönenerinnen erspielten sich auch sofort eine Überlegenheit. Nachdem die Gastgeberinnen mehrmals einen ordentlichen Vorsprung hatten, ließen sie den Drittplatzierten jedoch aufholen und mussten sich erneut mit 23:25 geschlagen geben.

„Es war ein reines Kopfbroblem. Wir waren immer wieder unkonzentriert und nervös, haben zu viele Fehler gemacht, die auf dem Niveau nicht passieren dürfen“, urteilte ein enttäuschter Salaw nach der Partie - krz

TuS: Buhl, Deutsch, Dröge, Greinke, Keil, Korte, Maruhn, Scharwey, Schlensog, N. Tewes, Varlemann

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare