IG erst enttäuschend, dann enttäuscht

+
IG-Trainer Ayhan Sezer war nach der Niederlage bei Herringen II von seiner Mannschaft enttäuscht.

HAMM -  Sie hatten sich deutlich mehr ausgerechnet, die Akteure der IG Bönen, als sie am Sonntagnachmittag zuversichtlich Richtung Hamm fuhren. Dort stand in der Fußball-Kreisliga A1 das Spiel beim Tabellenvorletzten SVF Herringen II auf dem Plan. Der erste Pflichtspieldreier des Jahres 2015 sollte es werden, doch nach der 0:2 (0:2)-Niederlage gegen den Underdog trat Bönen mit langen Gesichtern den Heimweg an.

„Wir haben 0:2 verloren, was soll man dazu sagen? Das ist zu wenig, wir haben ein schlechtes Spiel abgeliefert“, schimpfte der konsternierte IG-Trainer Ayhan Sezer. Die unnötige Niederlage ärgerte den Coach, dem vor allem die groben Fehler in der Defensive sowie die schwache Chancenverwertung gegen den Strich gingen. In der 25. Minute nutzte Murat Alpaslan einen Stellungsfehler von Arman Kuba und überwand Schlussmann Coskun Gökce, der bei dem Gegentreffer auch nicht die glücklichste Figur machte.

Anschließend war der Tabellenneunte bemüht, die Partie unter Kontrolle zu bekommen, schaffte es aber nicht, durch spielerische Akzente Dominanz zu erlangen. Stattdessen erwischte Youness Rissane die Gäste kalt, als er in der 40. Minute auf 2:0 erhöhte. Auch hier war Sezer mit der Ordnung seiner Defensive unzufrieden. „Insgesamt haben wir eine desolate erste Halbzeit gespielt“, urteilte der Coach, der im zweiten Durchgang immerhin eine deutliche Steigerung erkannte. Doch die wütend attackierenden Bönener bissen sich an den tief stehenden Herringern die Zähne aus. Sie kreierten zwar zahlreiche Möglichkeiten, nutzten diese aber nicht, um noch einmal in das Spiel zu kommen. Evren Karka mit einer Doppelchance (65.) sowie Ali Soyarslan in der Schlussphase verpassten die besten Gelegenheiten.

„Ich erwarte nächste Woche eine Reaktion von der Mannschaft“, appellierte Sezer an seine Schützlinge. Die wird auch nötig sein, um nach den beiden Auftaktniederlagen gegen Uentrop und Herringen II einen kompletten Fehlstart in das Jahr 2015 zu verhindern. - krz

SVF II: Gallaus – Sieplack, Sauer, Cevik, Holthaus, Alpaslan (85. Tasdemir), Yerli (90.+3 Falk), Hizarci, Oezbay, Rissane (77. Lehmann), Haubert

IG: C. Gökce – Aydeniz (80. Soyarslan), Kuba, Karka, Duman, Karahan, Vakifli, Kempe (55. Toure), Yörük, Isik, Thiemann (55. Gümüs)

Tore: 1:0 Alpaslan (25.), 2:0 Rissane (40.)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare