IG verlegt Pokalspiel und gastiert bei der SpVg

+
Die IG wechselt vom Schulzentrum an den Rehbusch.

Zwei Tage in Folge wird der Rehbusch Austragungspokal von Kreispokalspielen. Weil das Schulzentrum in dieser Woche besetzt ist, trägt einen Tag nach der heimischen SpVg auch die IG ihre Partie dort aus.

Bönen – Nach einigem Hin und Her ist jetzt ein Termin für das Kreispokalspiel der IG Bönen gefunden. Die ursprünglich für Mittwoch angesetzte Zweitrundenpartie gegen Westfalia Rhynern wird nun Donnerstag ausgetragen. Anpfiff ist um 18 Uhr nach dem Okay der SpVg und der Gemeinde am Rehbusch. 

Zwischenzeitlich war schon der Dienstag als Termin auf dem Portal fussball.de veröffentlicht worden. Doch der Rasenplatz am Schulzentrum, der eigentlichen Heimstätte der IG ist dann wie auch am Mittwoch- und Donnerstagabend belegt. 

Für die zwei Klassen tiefer als der Oberligist spielenden Bönener ist die Partie eine gute Gelegenheit, sich nach der dem enttäuschenden Saisonauftakt beim TuS Haltern II (2:4) am Sonntag, mit einer guten Leistung neues Selbstvertrauen zu holen.

SpVg spielt schon um 18.15 Uhr

Tags zuvor tritt bereits die SpVg Bönen am Rehbusch an. Der A-Ligist bekommt es schon um 18.15 Uhr mit dem Liga-Konkurrenten der IG, der SG Bockum-Hövel zu tun. Für die Mannschaft von Trainer Tayfun Basyigit eine reizvolle Aufgabe, um sich nach dem Auftaktsieg beim TuS Wiescherhöfen II gegen einen starken Gegner weiter einzuspielen. Beide Partien finden schon so früh statt, weil es kein Flutlicht am Rehbusch gibt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare