IG trifft fünfmal gegen die TSC-Reserve

+
Raphael Thiemann (rechts) traf gegen den TSC Hamm II dreimal.

BÖNEN -  Die IG Bönen hat ihre Durststrecke beendet und nach zwei Niederlagen in Serie wieder einen Sieg in der Fußball-Kreisliga A1 gefeiert. Den 5:3 (1:1)-Erfolg gegen den TSC Hamm II verdiente sich die Mannschaft von Trainer Ayhan Sezer trotz diverser Unaufmerksamkeiten nach dem Wechsel.

Die Anfangphase gehörte aber den Gästen. „Wir sind irgendwie nicht reingekommen“, meinte Sezer. Gerade einmal sieben Minuten waren gespielt, als die TSC-Reserve in Führung ging. Mehmet Duman kam im Strafraum zu spät und beging ein Foul. Ernur Algan verwandelte den Elfmeter, Torwart Coskun Gökce war noch dran. Erst langsam fand die IG in die Partie und erarbeitete sich erste Chancen. Der Ausgleich fiel kurz vor der Pause, als Duman einen Freistoß von Erkan Vakifli per Kopf. ins Tor verlängerte (39.). „Das war sehr wichtig für uns“, freute sich Sezer.

Nach dem Wechsel sorgte Raphael Thiemann schnell für die Bönener Führung. Ibrahim Yörük hatte ihn mit einem Pass in die Gasse bedient (39.). Die IG war nun das bessere Team, erspielte sich viele Räume. Für das 3:1 war wieder Thiemann zuständig, der einen Elfmeter sicher verwandelte. Für das Foul an Adem Batak sah Burak Isiktekin die Gelb-Rote Karte (69.).

Eigentlich war damit eine Vorentscheidung gefallen, doch die IG leistete sich viele Unkonzentriertheiten. So verkürzte Sezai Usta frei vor Torwart Coskun Gökce postwendend zum 3:2 (71.). Sezer monierte mehrfach die „unnötigen Ballverluste“.

Mit dem Toreschießen ging es in der Schlussphase munter weiter. Yörük traf nach Pass von Thiemann zum 4:2 (77.). Drei Minuten später erzielte Mehmet Kavik den dritten Gästetreffer. Doch mit dem Knie nach Kopfballvorlage von Vakifli stellte Thiemann direkt darauf den alten Abstand wieder her. Mit dem Platzverweis für Sezer Canikli (86.) war die Partie dann endgültig entschieden. „Wir haben aufgrund der zweiten Hälfte verdient gewonnen“, befand IG-Coach Sezer. - bob

IG: C. Gökce – Duman (82. Sezer) – Karahan, A. Gökce – Yagci, Kabakci (82. Özgüc), Vakifli, Kuba, Batak, Thiemann – Yörük

TSC II: Satkunanandan – Canikli – Kapusuz (73. Kavik), Otcu (57. Boutakyout) – Isiktekin, Mehmedi – Usta, Görgülü (65. Sahin), Bakan – Algan

Tore: 0:1 Algan (7., Foulelfmeter), 1:1 Duman (39.), 2:1 Thiemann (50.), 3:1 Thiemann (69., Foulelfmeter), 3:2 Usta (71.), 4:2 Yörük (78.), 4:3 Kavik (79.), 5:3 Thiemann (82.)

Gelb-Rote Karten: Isiktekin wegen wiederholten Foulspiels (69.), Canikli wegen Meckerns (86.)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare