Doppelter Triumph für RW-Teams in Pelkum

+
Stolzäsentieren die beiden Bönener Erfolgsteams gemeinsam mit dem eigenen Nachwuchs die Siegerpokale. Es fehlen Susanne Güntner und Filiz Niemann. pr

HAMM -  Der Selbach-Winter-Cup des TC Pelkum war fest in Bönener Hand. Sowohl die Damen 30 als auch die Herren 30 II des TV Rot-Weiß sicherten sich den Turniersieg mit Erfolgen über den Gastgeber.

Die Damen verteidigten sogar ihren Titel aus dem Vorjahr und haben damit auch nach der zweiten Teilnahme eine makellose Bilanz. Dabei sah es vor dem Finale gegen das Team TC Pelkum II gar nicht so gut aus für die Rot-Weißen. Gwen Varchmin musste krankheitsbedingt passen, dafür rückte Anja Rohe an Position eins. Sie lieferte sich mit Alina Henke einen echten Krimi, in dem sie mit 5:7, 7:6, 6:10 unglücklich unterlag. Nun war Bönen unter Zugzwang, doch die Gäste ließen sich nicht unter Druck setzen. Annika Fabricius gewann ebenso in zwei Sätzen gegen Iris Dobritzsch (6:3, 6:4) wie das Doppel Birte Düsing/Anja Rohe (6:1, 6:2 gegen Henke/Anka Dobritzsch). Bönen, bei denen Susanne Güntner und Filiz Niemann diesmal nicht zum Einsatz kamen, hatte 2:1 gewonnen.

Die Herren hatten das Finale 2014 gegen Pelkums Herren 30 verloren. Nun bekamen sie die Gelegenheit zur Revanche – und nutzten sie eindrucksvoll. Mit 3:0 siegten die Bönener, waren vor allem in den Einzeln deutlich überlegen. So hatte Oliver Einars beim 6:2, 6:2 keinerlei Probleme mit Oliver Havers. Mit viel Geduld lieferte Thomas Scheele ein perfektes Match gegen den Defensivspezialisten Georg Tscheche ab. Damit stand der Sieg für die RW-Herren bereits fest. Und so gönnten sich Marko Varchmin/Sven Rohe ein langes Doppel gegen Havers/Rainer Reichel, das sie nach Startschwierigkeiten 2:6, 7:6, 10:8 für sich entschieden. Das Bönener Team komplettiert Sven Fabricius. - bob

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare