TTF-Damen auf dem Weg in die Bezirksliga

+
Karen Elfert und die TTF-Damen liegen nach dem Sieg gegen Cappel auf Aufstiegskurs.

BÖNEN -  Einen Einstand nach Maß feierten die Tischtennis-Damen der TTF Bönen beim Start der Aufstiegsrelegation zur Bezirksliga. Alle drei Spielerinnen riefen am Freitagabend ihre Leistung ab, so dass die Gastgeberinnen ihr Heimspiel nicht nur gewannen, sondern DJK Schwarz-Rot Cappel mit 8:2 auch nahezu abfertigten.

Die Bönenerinnen kamen sofort gut aus den Startlöchern. Viktoria Diekel nutzte in ihrem ersten Einzel gleich den ersten Breakball. Sie gewann gegen DJK-Spitzenspielerin Karin Hollenhorst. Durch weitere Siege von Karen Elfert und Alexandra Thätner und dem gemeinsamen Doppel der beiden stand es bereits 4:0, ehe der erste Punkt an Cappel ging: Elfert unterlag erwartungsgemäß Hollenhorst. Doch dadurch ließen sich die TTFlerinnen in keinster Weise verunsichern, sondern spielten konzentriert weiter. Beim Stand von 8:1 war es Diekel, die sich in der Verlängerung des entscheidenden Satzes unglücklich geschlagen geben musste.

Ihre beste Partie der gesamten Saison spielte Thätner. Sie blieb erstmals ungeschlagen, verlor in ihren drei Einzeln nicht einen Satz. Im Spiel gegen Hollenhorst rechnete sie sich im Vorfeld kaum Chancen aus. Doch es sollte anders kommen: Thätner ließ ihre Gegnerin beim 3:0 nicht mal annähernd in die Nähe eines Satzgewinnes kommen.

Dieser Sieg ist zwar vor allem durch die Höhe ein wichtiger Schritt Richtung Aufstieg, dennoch wissen die TTFlerinnen, dass sie noch nichts erreicht haben. Im nächsten Spiel gegen den BVB am 19. April steht alles wieder bei Null. - bob

TTF: K. Elfert/Thätner 1:0 – Diekel 2:1, K. Elfert 2:1, Thätner 3:0

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare