TuS Bönen richtet die Kreiswurfmeisterschaften aus

+
Am Samstag ab 13 Uhr stehen auch fünf Bönener Mädchen und ein Junge an der Abwurflinie.

BÖNEN -  Zum Tag der Wurfspezialisten lädt der FLVW-Kreisverband Unna/Hamm am Samstag auf die Sportanlage am Bönener Schulzentrum. Die Kreismeisterschaften im Diskus- und Speerwerfen sowie Kugelstoßen gelten als Auftakt in die Freiluftsaison in den technischen Disziplinen der Leichtathletik.

Gelassen sieht TuS-Fachwartin Yvonne Pietrucha der Veranstaltung entgegen. Bis auf das Jahr 2013, als der Wettbewerb wegen dessen Eröffnung ins neue Herderstadion nach Unna umgezogen war, organisieren die Bönener seit Jahren das perfekte Umfeld für die Sportler.

Ganz euphorisch äußert sich TuS-Übungsleiter Dietmar Völkel über die Rahmenbedingungen: „Was uns die Gemeinde zur Verfügung stellt ist wunderbar.“ Die Zusammenarbeit sei harmonisch. Die Arbeit bleibt trotzdem an den Händen der TuS-Helfer hängen. Schon um 10 Uhr treffen sie sich zum Aufbau. Der Wettkampf beginnt dann um 13 Uhr.

Für die Ausrichtung gab es aus den Reihen der teilnehmenden Vereine in den vergangenen Jahren immer wieder Lob für die TuS. Meist halten sich die Gastgeber sportlich aber zurück. Zu den Wurfmeisterschaften trifft sich schließlich die Elite des Leichtathletikkreises. Es geht schließlich um den Titel eines Kreismeisters.

Die TuS sieht sich hingegen als Breitensportverein und präferiert die Förderung des jüngeren Leichtathletik-Nachwuchses.

Fünf weibliche und einen männlichen Starter vermeldet Pietrucha. Lennart Luhmann (U18) ist der älteste Bönener und wird die Disziplinen Diskus und Speer bedienen.

Mila Lebrecht (W14) ist die Jüngste. Sie ist am Samstag mit Diskus, Speer und Kugel aktiv. Schwester Lea, Feikje Brüggemann und Andrine Schulte (alle W15) zeigen ihren Trainingsstand an allen drei Sportgeräten. Stefanie Data wird nur zum Speerwerfen anlaufen. „Beim Diskuswerfen ist es für die Mädchen das erste Mal“, erklärt Pietrucha, „sie sollen einfach Wettkampferfahrungen sammeln.“ - ml

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare