IG Bönen präsentiert Keeper Ivan Mandusic 

+
Ivan Mandusic hütet in der kommenden Saison das Tor der IG Bönen.

Bönen – Eigentlich war schon länger klar, dass Ivan Mandusic in der kommenden Saison für den Fußball-Landesligisten IG Bönen spielen wird. Jetzt wurde der Torhüter von Präsident Kemal Cakir und dem Sportlichen Leiter Hüseyin Kücük offiziell vorgestellt.

 Der 27-Jährige kommt vom Oberligisten Hammer SpVg, bei der er in der vergangenen Saison die Nummer zwei hinter Frederic Westergerling war und dabei auf vier Liga-Einsätze gekommen ist. Nun ist der Kroate, dessen Laufbahn beim bosnischen Klub Sloboda Tuzla begann, nach Bönen gekommen, um den Konkurrenzkampf mit Marcel Klemmer aufzunehmen.

Schon lange im Visier gehabt

 „Wir haben ihn schon länger im Visier gehabt. Er passt auch menschlich zu uns. Wir suchen charakterstarke Jungs wie ihn, die mit uns den Weg gehen wollen“, sagt Kücük, und: „Er ist ein robuster und starker Torhüter.“ Ivan Mandusic hat mit 1,97 Meter Körperlänge Torhüter-Gardemaß.

Konkurrenzkampf mit Marcel Klemmer

 Dabei wird Marcel Klemmer, der in der vergangenen Saison als Nummer eins der IG Bönen in 17 Ligasspielen im Tor stand, dem Neuen das Feld nicht kampflos überlassen. „Er ist ja auch ein sehr guter Torwart“, sagt Kücük, der auf einen guten und fairen Konkurrenzkampf setzt. „Wer den besseren Eindruck hinterlässt und die Vorbereitung richtig durchzieht, der wird auch die Nummer eins“, sagt der Sportliche Leiter, der mit einem sehr engen Ausgang rechnet. „Das wird auch für mich sehr spannend sein“, sagt Kücük.

Trainingsauftakt wohl am 12. Juli

 Ivan Mandusic, der 2018 vom NK Zagreb 75 aus Dortmund zur Hammer SpVg kam und 2015 bei seinem Wechsel von Jedintsvo Brcko zu NK Novigrad mit 100 000 Euro den höchsten Marktwert hatte, soll – ebenso wie die weiteren Neuzugänge – stand jetzt am Sonntag, 12. Juli, erstmals mit der Mannschaft trainieren. Das ist jedenfalls der Tag, an dem Trainer Ferhat Cerci die Vorbereitung eröffnen will.

Noch keine Testspiele angesetzt

 „Danach sieht es aus, Anfang der Woche wissen wir es zu 100 Prozent. Wir hatten gute Gespräche mit der Gemeinde, die uns sehr gut hilft“, sagt Hüseyin Kücük, und: „Wir haben ein entsprechendes Konzept abgegeben, das inzwischen auch genehmigt wurde.“ Testspiele sind zwar vorgesehen, bisher aber noch nicht abgemacht worden. Kücük: „Wir müssen erst einmal gucken, wie es in den nächsten Wochen ablaufen wird.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare