1. wa.de
  2. Sport
  3. Bönen

Bönen Indians stürzen von der Tabellenspitze

Erstellt:

Kommentare

Dirk Lampersbach
Dirk Lampersbach verlor mit den Bönen Indians die Heimspiele gegen Pivitsheide und Wattenscheid II. ▪ © Liesegang

BÖNEN ▪ Zum ersten Mal in dieser Saison sind die Indiaca-Spieler der TuS Bönen an einem Spieltag leer ausgegangen. Ausgerechnet in eigener Halle verloren sie am Sonntag sowohl gegen CVJM Pivitsheide (2:3), als auch gegen den TVK Wattenscheid II (1:3) und damit die Tabellenführung in der Verbandsliga.

Trotz der Saison-Niederlagen Nummer 2 und 3 haben die „Indians“ von Spielertrainer Karsten Langer den zweiten Platz behauptet, da auch Verfolger TVE Mülheim II gegen Spitzenreiter Wattenscheid III Federn lassen musste (Ergebnisse und Tabelle links). Die schwache Ausbeute der in dieser Saison sonst so starken Bönener hat einen Grund: Die für das Aufbauspiel wichtige Britta Wittwer hatte absagen müssen. Die Partien im Überblick:

Bönen Indians – CVJM Pivitsheide 2:3 (25:17, 20:25, 25:19, 21:25, 10:25). Der Vormittag in der Sporthalle der Humboldtschule fing gut an. Im Spiel gegen Pivitsheide (Detmold) funktionierte Bönens Spielaufbau zunächst. Ohne Mühe entschieden die Indians den ersten Satz 25:17 für sich. Im zweiten Durchgang bahnte sich bereits an, was später immer mehr zum Problem auf Bönener Seite werden sollte: Schlechte Annahme, mangelndes Stellspiel und daraus resultierendes schlechtes Angriffsspiel führten zum Verlust des zweiten Satzes (20:25).

Der dritte und vierte Spielabschnitt waren spannender und aus Bönener Sicht wieder besser anzusehen, auch wenn es nicht zum Sieg reichte. Zwar sicherten sich die Indians den dritten Durchgang 25:19, verloren aber den vierten Satz 21:25. Im entscheidenen fünften Abschnitt ging ihnen dann die Puste aus. „Konzentrationsprobleme und Konditionsschwächen waren sehr deutlich zu erkennen“, sagte Langer nach der klaren 10:25-Niederlage.

TVK Wattenscheid II – Bönen Indians 3:1 (25:20, 25:23, 18:25, 25:15). Im zweiten Spiel des Tages bekam es das Team der TuS Bönen mit dem TVK Wattenscheid II, einer sehr eingespielten Mannschaft, zu tun.

Die Bönener knüpften zunächst fast nahtlos an die am Ende schwache Leistung gegen Pivitsheide an. In jeden Satz schlich sich ein Schwächephase in das Spiel der Indians, die sie jedesmal sechs bis acht Punkte kostete. Das war zumindest im Verlauf der ersten beiden Sätze nicht mehr aufzuholen. In diesen Phasen wurden Britta Wittwer und ihre Akzente im Stellspiel besonders vermisst. Zwar schöpften die Gastgeber durch einen 25:18-Sieg im dritten Satz noch einmal Hoffnungen, doch im vierten Durchgang ging es wieder bergab. „Die Partie gegen Wattenscheid war unser schlechtestes Saisonspiel“, sagte Langer, der den Verlust der Tabellenführung ansonsten gelassen nahm.

TuS: S. Wittwer, C. Wittwer, Lampersbach, Danielmeier, Bonk, Rösner, van Meegen, Langer

Weiter geht es für die Indians am 29. Januar in Kamen mit den Partien gegen Spitzenreiter Wattenscheid III und CVJM Kamen II. ▪ WA/sst

Auch interessant

Kommentare