Fußball

IG Bönen hält gegen Westfalenligist Schüren überaus gut mit

Ögün Gümüstas (rechts) zwingt Schürens Keeper Sascha Samulewicz zu einer Faustabwehr in höchster Not.
+
Ögün Gümüstas (rechts) zwingt Schürens Keeper Sascha Samulewicz zu einer Faustabwehr in höchster Not.

Zu einem verdienten 1:1-Remis kam der Bönener Landesligist gestern gegen den klassenhöheren BSV Schüren.

Bönen - Zu einem verdienten 1:1-Remis kam der Bönener Landesligist am SOnntag gegen den klassenhöheren BSV Schüren. „Es war ein richtig guter Test. Die Jungs waren läuferisch und kämpferisch gut, obwohl das Gros der Mannschaft ja schon am Samstag bei diesen Temperaturen in Ahlen gespielt hat“, lobte IG-Trainer Ferhat Cerci. Gegen die starke A-Jugend von RW Ahlen holten die Bönener, die nur zu zwölft waren, ein 5:4.

In der Tat bestimmten zunächst die Gastgeber vor über 70 Zuschauern auf dem Rasen des Sportzentrums das Geschehen. Auffälligste Figur war Außenspieler Zübeyir Kaya. Innenverteidiger Yusuf Kilic spielte in der fünften Spielminute einen langen Ball auf Kaya, der sich auf der rechten Seite stark durchsetzte. Seine Hereingabe verpasste Yasin Acar knapp. Eine Minute später traf Kaya den Außenpfosten. Dann verfehlte Arif Et nach Vorarbeit des stärksten Böneners von halbrechts knapp die rechte untere Ecke des Schürener Tores.

Et trifft nach schöner Vorarbeit

Nach diesen Drangminuten hatte Schürens Abwehr um Jonas Acquistapace die Bönener Offensive gut im Griff, ohne allerdings selbst allzu gefährlich zu werden. Ein Fehler von Ismail Budak, der am eigenen Strafraum den Ball vertändelte, führte zur Gästeführung. Den Schuss von Marlon Mönig lenkte Marcel Klemmer im Bönener Tor noch über die Latte. Gegen den Kopfball von BSV-Spielmacher Kamil Bednarski nach Eckball von Mönig war er aber machtlos (32.).

Die zweite Hälfte begann wie die erste. Bönen drückte, traf aber nicht. Es dauerte bis zur 62. Minute. Et nutzte einen schönen Doppelpass von Kaya und Bünyamin Uysal zum 1:1-Ausgleich. Ögün Gümüstas scheiterte noch zweimal per Flachschuss.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare