IG Bönen gelingt Überraschungscoup

+
Ufuk Turan entschied mit dem 2:0 die Partie endgültig für die IG.

Bönen - Die IG Bönen ist am Donnerstagsabend ein Überraschungscoup geglückt: Die Bönener siegten beim hoch favorisierten Tabellenvierten BV 09 Hamm 2:0 – und lieferten dabei einen neuerlichen Beweis für ihre zuletzt ansteigende Formkurve.

„Großes Kompliment an die Mannschaft! Das war eine blitzsaubere Leistung“, sagte IG-Trainer Sven Kabutke, dessen Team jüngst mit dem 1:1 beim TuS Uentrop überraschend bei einem Spitzenteam der A-Liga gepunktete hatte und mit nunmehr 18 Punkten ordentlich dasteht im Tabellenkeller.

Zunächst sah es auf dem Sportplatz am Hammer Flughafen allerdings danach aus, als sollte die Dinge ihren erwartbaren Verlauf nehmen: BVH kam deutlich besser in die Partie und drückte auf das frühe 1:0. „Da hatten wir Glück, dass sie die Dinger nicht machen“, so Kabutke über das erste Anrennen der Platzherren. Je länger die erste Halbzeit lief, desto stabiler stand aber die IG. „Wir sind allerdings noch zu selten nachgerückt“, sagte Kabutke zu den Offensivbemühungen seines Teams, die erst vor der Pause zu zwei ersten gefährlichen Torannäherungen führten.

Das sollte sich in Spielabschnitt zwei zeitig ändern. In der 48. Minute machte sich Karahan mit einem feinen Solo auf den Weg aus der Bönener Abwehr Richtung BVH-Strafraum. Als er 25 Meter vor dem Tor gefoult wurde, übernahm Thiemann mit „einem genialen Freistoß“ (Kabutke). „Das war richtig wichtig“, so Kabutke über den verwandelten Standard, nach dem Bönen die Partie weiterhin aus einer stabilen Defensive kontrollierte – und den bemühten Hammern keine großen Torchancen gestattete. Das änderte sich nach knapp einer Stunde Spielzeit: „Dann haben wir das Spiel komplett übernommen“, so Kabutke. Die IG erspielte sich vor allem durch saubere Konter Chance und Chance, so unter anderem einen Lattenkracher von Toure, doch das vorentscheidende 0:2 wollte nicht fallen. „Das war kritisch“, sagte Kabutke, denn auch Hamm kam noch einmal zur großen Ausgleichschance, die Tuzcuoglu glänzend vereitelte (75.). „Am Ende ist es eben wichtig, dass sich die Jungs für so ein Spiel dann auch belohnen“, war Kabutke erleichtert, dass es letztlich dennoch zum Sieg reichte. Denn sogar das zweite Tor für Bönen fiel noch: Turan traf wenige Minuten vor Schluss zum Endstand.

IG: Tuzcuoglu – Dikelnli, Karahan, Sezer, Aydeniz, Isik, Toure, T. Thiemann, Turan (90. Cakar), Basiyigit, Karka (89. Yilmaz) 

Tore: 0:1 R. Thiemann (48), 0:2 Turan (86.)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare