TuS Bönen führt die Volleyball-Landesliga an

+
Der Jubel über die Tabellenspitze war groß.

BÖNEN -  TuS Bönen – TuS Herten 3:0 (25:19, 25:10, 25:21). Die Bönener Volleyballdamen sind Spitze. Zum einen erledigten sie „ihre Hausaufgabe“, den Namensvetter Herten zu schlagen mit 3:0 souverän. Und dann bekamen sie unerwartete Schützenhilfe von den Damen des Lüner SV.

Die schlugen nämlich den „alten“ Landesliga-Tabellenführer Telstar Bochum II mit 3:2. Bönen geht mit einem Punkt Vorsprung in die Rückrunde, die am 18. Januar gleich mit dem Spitzenspiel gegen Telstar beginnt.

„Ich hätte nicht vor unserer Kabíne stehen wollen“, beschrieb TuS-Mannschaftssprecherin Stella Greinke den Jubel dort, als das Ergebnis des Parallelspiels in Lünen bekannt wurde.

Beide Mannschaften gingen nervös ins Spiel. Immerhin gelang es der TuS-Auswahl, zu verhindern, dass Herten ins Spiel kommt. „Die werden nämlich ihrem letzten Platz nicht gerecht, weil sie groß gewachsen sind und einen sehr guten Angriff sowie eine ganz gute Deckung stellen“, weiß Greinke. Nützt alles nichts, wenn man nicht die mannschaftliche Geschlossenheit, neudeutsch, den „Teamspirit“ an den Tag legt wie die Bönenerinnen.Vor dem zweiten Satz ermahnte Trainer Michael Salaw seine Sechs, doch jeden Punkt wichtig zu nehmen. Sehr variabel ausgespielte Angriffe sorgten für das überdeutliche 25:10.

Im dritten Satz boten die Hertener mehr Gegenwehr. Die TuS-Damen entschieden den lange ausgeglichenen Satz erst nach dem 17:17 für sich.

„Es war ein schönes Spiel und ein schöner Tag“, erinnerte sich Greinke später. Den Samstag ließen sie nämlich auf dem Weihnachtsmarkt und anschließend in der Gaststätte Denninghaus recht lautstark ausklingen: Für die meisten Bönener ist es also keine Neuigkeit mehr, dass die TuS, die ohne Corinna Peuckmann und Doreen Scharwey antrat, in der Tabelle jetzt ganz oben steht. - ml

TuS: Prattke, Keil, Greinke, Gohrke, Deutsch, Tewes, Schlensog, Buhl, Maruhn, Jäger, Barth

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare