Tischtennis

TTF sind bereit für die Topspiele

+
Überragende Form: Niklas Brackelmann gewann bislang alle seine elf Rückrundenpartien.

Bönen – Die TTF Bönen haben den Aufstieg in die NRW-Liga weiter fest im Visier. Am Samstag feierten die Bönener einen Pflichterfolg in der heimischen Pestalozzi-Sporthalle: Das überdeutliche 9:2 gegen den TTC Blau-Weiß Datteln war der achte Sieg im achten Rückrundenspiel der Tischtennis-Verbandsliga für den formstarken Tabellenführer.

TTF-Trainer Walter Darenberg nannte die Partie „eine recht deutliche Angelegenheit“. Bönen kompensierte den Ausfall von Jan Miksch gut und geriet zu keinem Zeitpunkt in die Gefahr, einen Punkt abzugeben.

Das Aufeinandertreffen von Tabellenführer und Abstiegskandidaten wurde eine Partie nahezu ohne jegliche Spannung. „Wir haben Datteln eigentlich keine Chance gelassen, ins Spiel zu kommen“, so Darenberg. In den Doppeln kassierten auf Bönener Seite lediglich der gesundheitlich leicht angeschlagene Jonas Reich und Ersatzmann Rolf Wustmann, der für Miksch einsprungen war, eine Niederlage.

Frühe Vorentscheidung

Die änderte nichts daran, dass Bönen schon zu Beginn der ersten Einzelrunde erfolgreich auf die Vorentscheidung drängte: Der weiterhin gut aufgelegte Sascha Kaiser (3:1 gegen Hans) und der starke Jonas Mittermüller, der Dattelns Spitzenmann Adamowski in fünf Durchgängen besiegte, hielten das obere Paarkreuz sauber. Reich und Tim Heyer mit Vier-Satz-Siegen gegen Bilke und Eß im Anschluss auch das mittlere. Damit stand es bereits 6:1 für die dominierenden Gastgeber. „Ich bin weiterhin beeindruckt davon, wie konstant und souverän die Jungs ihre Leistung abrufen“, sagte Darenberg.

Bestes Beispiel dafür ist derzeit Niklas Brackelmann: Sein 3:1-Erfolg gegen Hüffer zum zwischenzeitlichen 7:1 war sein elfter Einzelsieg im elften Spiel in der Rückserie.

Sogar der Ersatzmann schnuppert am Sieg

Beinahe hätte sich sogar Ersatzmann Wustmann, nominell in der fünften Mannschaft gelistet, in die Bönener Erfolgsserie eingereiht, scheiterte nach zwischenzeitlicher 2:1-Satzführung aber nach einer guten Vorstellung an Goldstein.

Den Verlauf der Partie beeinflusste das nicht mehr maßgeblich: Kaiser mit einem Fünf-Satz-Sieg im Spitzeneinzel und Mittermüller (3:1 Sätze) beendeten eine kurze und einseitige Partie zugunsten der Gastgeber.

Bönen gastiert nun bei den Verfolgern

Bönen geht damit in glänzender Verfassung in die entscheidenden Wochen der Saison: In den Auswärtsauftritten bei der DJK BW Annen und der DJK TTR Rheine, dem Tabellendritten und Tabellenzweiten, wird an den nächsten beiden Wochenenden die Entscheidung über den Aufstieg fallen. „Wir sind gut gerüstet für die Endspiele“, sagt TTF-Trainer Walter Darenberg. Das bewies Bönen am Samstag einmal mehr, während Annen überraschend beim Siebten VfL Ramsdorf verlor und sich damit aus dem Aufstiegsrennen verabschiedet hat.

Die Ergebnisse: Kaiser/Mittermüller – Eß/Hüffer 3:0, Reich/Wustmann – Adamowski/Hans 1:3, Heyer/N. Brackelmann – Bilke/Goldstein 3:0; Kaiser – Hans 3:1, Mittermüller – Adamowski 3:2, Reich – Bilke 3:1, Heyer – Eß 3:1, N. Brackelmann – Hüffer 3:1, Wustmann – Goldstein 2:3, Kaiser – Adamowski 3:2, Mittermüller – Hans 3:1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare