Sezer fordert Wiedergutmachung

+
Winterneuzugang Dominik Kempe wartet noch auf seinen ersten Sieg mit der IG.

BÖNEN -  Während der heimischen A-Liga-Konkurrent VfK Nordbögge am Wochenende spielfrei hat, fordert IG-Trainer Ayhan Sezer nach der 0:2-Pleite der Bönener gegen den Tabellendrittletzten Herringen II Wiedergutmachung: „Wir haben gegen eine schlechte Mannschaft kläglich versagt. Die Spieler wissen, dass sie sich das nicht noch einmal erlauben dürfen.“

In Herringen vermisste der Coach vor allem im ersten Durchgang die Kompaktheit, „die uns sonst stark gemacht hat“. Die Leistung in der zweiten Hälfte war deutlich besser, allein die Chancenverwertung war zu schwach, um den Rückstand wieder aufzuholen.

Sezer hofft nun, dass seine Mannschaft die Talfahrt im Heimspiel gegen den TuS Germania Lohauserholz III (Sonntag 15 Uhr/Schulzentrum) bremst. Nach dem Sieg beim Tabellenzweiten Heessen Mitte Oktober haben die Bönener sechs von sieben Spielen verloren. Statt um einen Platz im oberen Tabellendrittel zu spielen, ist die IG auf Rang neun durchgereicht worden. Der Gegner aus Lohauserholz hat sich dagegen auf Rang fünf behauptet. Die TuS-Reserve hat vier Punkte mehr auf dem Konto als Bönen, das wiederum das Hinspiel mit 3:1 gewonnen hat.

Sezer kann personell erneut aus dem Vollen schöpfen, überlegt auf die dürftige Vorstellung in Herringen mit Wechseln zu reagieren. „Es gibt Leute, die zuletzt hinten dran standen, aber ihren Rückstand aufgeholt haben und spielen wollen“, sagt der Trainer ominös. - bob

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare