Der Ball rollt bei Testspielen und Masters

+
Ali-Sal Razoul zeigte in der Qualifikation des Masters in Bönen eine gute Leistung und steht auch in Werl im Tor.

Bönen -  Eine Reihe von Testspielen absolvieren Bönens Fußballer an diesem Wochenende. Die Ergebnisse sind dabei Nebensache. Für die SpVg Bönen hingegen geht es um etwas

Die Jungs von Trainer Hendrik Dördelmann stehen am Samstag ab 13.40 Uhr in der Lucky-Looser-Runde des Warsteiner Masters in der Dreifachhalle Werl am Salzbach. Gleich das Auftaktspiel ihrer Gruppe bestreiten die Bönener gegen den SVW Soest, den Dördelmann neben Westfalia Wethmar als Favoriten in der Gruppe sieht. „Aber in der Halle ist bekanntlich alles möglich“, sagt der SpVg-Coach, „wir wollen in die Endrunde und wenn wir Gruppensieger werden, geht´s dann gleich gegen den Oberligisten Lippstadt.“

Auch als einer der drei besten Gruppenzweiten wären die Bönener in der Endrunde und stünden dann gegen attraktive Gegner. Und Dördelmann selbst könnte coachen. Am Samstag ist er beruflich verindert. Bönen spielt in der Besetzung Ali-Sal Razoul im Tor, Omar Hussein, Ali Öncül, Yussuf Senel, Sören Symmank, Arif Suludere, Yannic Weißenberg, Lars Lenser und Manuel Müller. Die weiteren Gruppenspiele sind gegen RW Mastholte II (14.20 Uhr), SV Geseke (15.20 Uhr) und Westfalia Wethmar um 16 Uhr.

Nordbögges Trainer Jürgen Serr ist in Gedanken schon beim Meisterschaftsneustart. „Wir haben gleich zu Beginn die dicken Brocken“, sagt er, „vielleicht gelingt uns ja eine Überraschung.“ Gleich zum Auftakt kommt der Tabellenzweite TuS Uentrop. „Entsprechend fit müssen wir reinkommen.“ Das erste Testspiel hat das Ligaschlusslicht heute um 14 Uhr gegen den A-Ligisten Davaria Davensberg. Zum Einsatz kommen auf dem Nordbögger Kunstrasen neben den Neuzugängen Daniel Bednarek und Sven Koslowski auch der reaktivierte Johannes „Eike“ Hoffmann. Serr hofft, dass die laufenden Gespräche mit weiteren Rückkehrern Erfolg haben werden.

„Acht, neun Trainingseinheiten und ein Spiel haben wir jetzt hinter uns“, erklärt Ayhan Sezer. „Aber wir sind noch nicht auf 50 Prozent wie gewünscht“, so der Trainer der IG Bönen weiter. Wie sich seine Spieler auf dem Platz präsentieren, wie der tatsächliche Fitnessstand der IG-Fußballer ist, wird Sezer morgen Nachmittag um 15 Uhr auf dem Königsborner Kunstrasen sehen. „Ich denke, zum Spiel werden dann alle da sein. Die Trainingsbeteiligung ließ nach anfangs guter Beteiligung auch wegen des miesen Wetters zuletzt wieder nach.“

Der B-Ligist TVG Flierich-Lenningsen gastiert morgen um 14.30 Uhr zum Testspiel beim TuS Wiescherhöfen III. „Wir werden auch diesen Test verlieren“, prognostiziert Germanen-Coach Thorsten Müller. Zwölf Spieler werden im gemischten Kader dabei sein, darunter acht aus der ersten Mannschaft. „Wir werden uns so teuer verkaufen wie möglich“, sagt Müller angesichts eines weiteren starken Testspielgegners.

Die Reserve der SpVg Bönen tritt morgen um 13 Uhr auf der Rehbuschasche gegen den SV Afferde an. „DieJungs sollen sich zeigen und ein vernünftiges Spiel abliefern“, setzt Trainer Ralf Thieman den Schwerpunkt. Das Spiel wird auch ein Test für Martin Meisel, der nach einem Kreuzbandriss zurückkehren will. Vielleicht unternimmt sogar Hakan Elik erste Gehversuche auf dem Feld.

Nicht im Einsatz ist die Frauenelf des VfK Nordbögge an diesem Wochenende. Das für morgen geplante Spiel gegen die Auswahl des Lüner SV wurde abgesagt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare