TTF-Reserve orientiert sich in höhere Tabellengefilde

+
Sebastian Waltemode wird aus beruflichen Gründe erneut nur unregelmäßig für die Bönener Zweitvertretung auflaufen.

Bönen - Höhere Ziele strebt die zweite Mannschaft der TTF Bönen nach ihrem Abstieg aus der Verbands- in die Landesliga an. Nicht zuletzt aufgrund der Verstärkungen durch Andreas Rosenhövel und Christopher Pläster, falls der denn mal für Bönen zum Schläger greifen wird, gehört das Team in der Landesliga-Staffel 2 zu den Favoriten.

Pläster ist nur als Stand-by-Spieler eingeplant. Rosenhövel wiederum wird sich höchstwahrscheinlich irgendwann in der ersten Mannschaft festspielen, je nachdem wann deren Spitzenspieler Florian Wagner seinen Auslandsaufenthalt beginnt.

„Es wird viel darauf ankommen, in welchen Spielen wir welche Aufstellung aufbieten können, aber wir gehören vom Papier her sicherlich zu den besten Teams“, sagt TTF-Trainer Walter Darenberg, der als Aufstiegsaspiranten die TSG Harsewinkel auf dem Zettel hat. Auf die trifft Bönen am 31. Oktober.

Hinter dem neuen Spitzenduo versammeln sich in der Aufstellung vier Akteure aus dem letztjährigen Verbandsliga-Kader: Sebastian Waltemode, Kapitän Marco Goecke, Jonas Reich und Routinier Franz-Josef Hürmann, die den Kern der Mannschaft darstellen. Wobei Waltemode wie in den Vorjahren berufsbedingt nicht regelmäßig zum Einsatz kommt.

Am unteren Paarkreuz erhält das Team Verstärkung von Stephan Elsässer, der ebenso aus der dritten Mannschaft aufrückt wie Tim Heyer und Niklas Brackelmann. Die beiden Youngsters feiern in der kommenden Saison ihr Debüt als Stammspieler in der Zweitvertretung, nachdem sie im Vorjahr schon einige Male ausgeholfen haben. Genauer gesagt: mit dem Auswärtsspiel beim LTV Lippstadt II am 29. August.

Verlassen hat die Bönener ein Trio. Daniel Wiezorrek geht zum TTC Herne-Vöhde, absolvierte aber schon in der Vorsaison kein Spiel. Joel Safar wechselt zu Westfalia Rhynern, wo er am 5. September die dritte TTF-Mannschaft empfängt. Winterneuzugang Maximilian Bauer kehrt den Tischtennisfreunden nach nur einem halben Jahr wieder den Rücken.

Mit stark veränderter Aufstellung nimmt die dritte Mannschaft der Bönener die Bezirksklassen-Saison in Angriff. Drei von sechs Spielern sind Neuzugänge und fangen damit die Abgänge von Bauer, Elsässer, Heyer und Niklas Brackelmann auf.

Zwei von ihnen besetzten gleich die neuen Spitzenpositionen. Der junge Jonas Mittermüller (TTC Dortmund-Wickede) sowie Klaus Reichelt, der nach einigen Spielzeiten beim TTC Pelkum wieder das TTF-Trikot trägt. Hinter den Beiden folgen mit Thomas Werthmann und Holger Brackelmann zwei Routiniers, die am mittleren Paarkreuz für viele Punkte sorgen werden.

Am unteren Paarkreuz steht neben Ralf Werthmann in Rolf Wustmann (TV Gerthe) der dritte Neuzugang an den Tischen. Ob die TTFler den starken vierten Platz der Vorsaison toppen können, ist ungewiss. „Wie weit es nach oben gehen kann, ist schwierig zu sagen“, so Darenberg, dessen Mannen mit einem Heimspiel gegen den CVJM Billmerich am 29. August in die Saison starten. - jan

TTF II: 1. Andreas Rosenhövel, 2. Christopher Pläster, 3. Sebastian Waltemode, 4. Marco Goecke, 5. Jonas Reich, 6. Franz-Josef Hürmann, 7. Tim Heyer, 8. Stephan Elsässer, 9. Niklas Brackelmann

TTF III: 1. Jonas Mittermüller, 2. Klaus Reichelt, 3. Thomas Werthmann, 4. Holger Brackelmann, 5. Rolf Wustmann, 6. Ralf Werthmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare