Aufgalopp bei der RG Hacheney mit Ortsmeisterschaft

+
Hacheneys Madeline Stiller ist die Titelverteidigerin bei der Bönener Ortsmeisterschaft im Springen

Bönen - Ein großes Plus an Nennungen vermeldet die Reitgemeinschaft Hacheney für ihren Reitertag am kommenden Sonntag, 8. April. „Das ist für einen Reitertag schon ungewöhnlich“, erklärt Pressesprecher Rolf Aust die Verdopplung von 37 auf 78, die nicht erst am Wettkampftag aufgaloppieren. „Es sind ganz viele Jugendliche darunter“, so Aust, „ich glaube, für die Anfängerprüfung Schritt, Trab und Galopp können wir am Wettkampftag keine Teilnehmer mehr zulassen.“ Dieser einfache Reiterwettbewerb findet um 11 Uhr statt, der Reitertag selbst beginnt schon um 8.30 Uhr mit der Dressurprüfung der Klasse E.

Die Hacheneyer profitieren beim Zuspruch unter anderem von der Absage des Reitertages beim Nachbarverein Nordbögge/Lerche. Die Bönener Reiter konzentrieren sich beim Start in die Saison somit an der Heidestraße im Bönener Süden.

Dass die Ortsmeisterschaft der Reiter diesmal komplett in Hacheney stattfindet, hat damit allerdings nichts zu tun: „Die Nordbögger wollten ja nicht mehr ausrichten“, weiß Aust.

Titelverteidiger in der Dressur ist Sina Becker (Hacheney). RG-Reiterin Madeline Stiller trägt bis Sonntag den Titel im Springen. Die vielseitigste Reiterin stammt aus Nordbögge: Hannah Lunn sammelte die meisten Punkte in beiden Stilarten.

Auch wenn die Ortsmeisterschaft in diesem Jahr an einem Ort stattfindet. Der Modus bleibt. Es werden zwei Prüfungen pro Stilart geritten. „Und die Reiter müssen an beiden teilnehmen, wollen sie Ortsmeister werden“, erklärt Aust. Mit der zweiten Prüfung im A-Springen ab 17 Uhr endet der Reitertag 2018. Anschließend überreicht die stellvertretende Bürgermeisterin Sabine Lutz-Kunz den Siegern die Pokale.

„Am Wochenende soll das Wetter ja gut werden“, wirbt Aust. „Das Springen wird deswegen auch draußen stattfinden.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.