Auch TSC Hamm, SV Stockum und IG Bönen in Zwischenrunde

+

Bönen – Der TSC Hamm, der SV Stockum und die IG Bönen haben sich ihr Ticket für die Zwischenrunde des Warsteiner Masters gesichert. Das Trio belegte in der Gruppe 2 bei der Vorrunde am Samstagabend in Bönen die ersten drei Plätze, die zum Einzug in die K.-o.-Runde am Sonntag ab 15.30 Uhr in der Goethehalle berechtigen.

Während der Bezirksligist aus Hamm souverän auftrat, mussten die beiden A-Ligisten bis zum Ende um das direkte Weiterkommen kämpfen. Die IG fügte in ihrem letzten Spiel dem TSC gar die erste Niederlage bei (1:3) und zog auf den letzten Metern noch am B-Ligisten SSV Hamm vorbei. Stockum hatte sich kurz zuvor mit einem 2:1-Erfolg über den SSV Rang zwei gesichert.

Flierich im Glück

Der SSV, der immerhin neun Punkte holte, erhält nun am Sonntag ab 13 Uhr in der Quali-Runde die Chance, sich noch für die Zwischenrunde zu qualifizieren. Dann sind in der Goethehalle, wo die SpVg Bönen Gastgeber ist, auch die SpVg Hagen und der TVG Flierich-Lenningsen mit von der Partie.

Masters in Bönen / Vorrunde

Die Fliericher vermieden nur hauchdünn ein Ausscheiden als Siebter und Letzter Gruppe. Sie verloren gegen Mengede 08/20, das allerdings nicht mit seiner Westfalenliga-Mannschaft angetreten war, schlugen aber die IG im Derby. Das reichte um punktgleich vor den Dortmundern und bei gleicher Tordifferenz lediglich aufgrund der mehr erzielten Treffer weiterzukommen.

Bereits am Samstagnachmittag hatten Westfalia Rhynern, die SpVg Bönen und der SV Frömern die Zwischenrunde erreicht, die gleich mit dem Derby SpVg gegen IG losgeht. In der Quali-Runde, in der die Auftaktgegner der Westfalia und des TSC in einer Sechsergruppe ab 13 Uhr ermittelt werden, treffen der SSV, Hagen und Flierich auf den TSC Kamen II, die SpVg Bönen II und Yunus Emre.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare