11. AOK-Firmenlauf in Unna mit fast 4500 Teilnehmern

+
Eng war es gestern unter dem Startbogen am Unnaer Katharinenmarkt.

UNNA -  Mit 4 500 Läufern und Walkern stieß der 11. AOK-Firmenlauf an die Grenzen des Möglichen. Um Punkt 19 Uhr schlug Unnas Bürgermeister Werner Kolter die Klappe zum Start. Die ersten Reihen mit Bönens Mittelstreckler Michael Ruhe und der Welser Mannschaft trabten los.

Wenige Reihen später waren dann nur noch Spaziergänger unterwegs. Als Letzter lief eine Viertelstunde später ein Zahnkostüm durch den Startbogen auf Unnas Katharinenplatz. Egal, stand doch die Veranstaltung sowieso unter dem Motto: „Spaß statt Tempo“.

Spaß hatte noch vor dem obligatorischen Warmmachen das Team des Bönener Fitnessstudios La Donna. Die Frauen gewannen nämlich den erstmals ausgerufenen Wettbewerb des größten Altersunterschieds im Team: Die Jüngste, Ricarda Erdelkamp, ist gerade 16 Jahre alt, die Älteste, Sylvia Mucha bringt es auf 68. Spaß hatten aber auch die Frauen der Goetheschule, die erstmals dabei waren. „Wir sind außer mit dem Kollegium mit dem Personal der Offenen Ganztagsschule hier“, erklärte Kapitänin Susanne Harbach.

Firmenlauf in Unna

Ihr Debüt feierte auch die Kunstbuchdruckerei Ketteler, die mit elf Sportlern an den Start ging. Azubi Marvin Prang hatte seine Kollegen erfolgreich motiviert. Vielleicht wird es bei ihnen zum Selbstläufer wie bei Welser Profile. Die stellten mit 42 Läufern erneut die stärkste Bönener Fraktion, darunter mehr als 30, die Wiederholungstäter sind. - ml  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare