Fußball

IG Bönen legt personell noch einmal nach

+
Andre Born verstärkt die IG Bönen auf der offensiven Außenposition.

Fußball-Landesliga-Aufsteiger IG Bönen hat personell noch einmal nachgelegt. Von der U23-Mannschaft des SC Preußen Münster wechselt Andre Born nach Bönen.

Bönen - Ein junges Team stand für die IG Bönen am vergangenen Sonntag auf dem Platz am Schulzentrum. Knapp die Hälfte der Startelf gegen Firtinaspor Herne (3:0) war Anfang 20. Serhad Gün (20), Koray Basar (21), Ilker Algan (21) sowie die beiden etablierten Twens Zübeyir Kaya (22) und Youssef Bouaid (23) drückten den Altersschnitt des Landesligisten in diesem Spiel auf 25 Jahre. 

Der Vorsitzende Kemal Cakir gab nun noch einen späten Neuzugang bekannt, der gut in die Marschrichtung der Bönener passt und gleichzeitig einer etwaigen Personalnot vorbeugt, die durch die Abgänge von Ismail Boutarrada (Umzug nach Paderborn) und Emir Bajric (erneute Knieverletzung) entstehen könnte. Der Hammer Andre Born ist 21 Jahre jung. Die Zukunft der IG sei ein junger Kader um ein Gerüst aus erfahrenen Akteuren herum, oder einfach ausgedrückt: „Eine gute Mischung“, erklärte Cakir. „Wir freuen uns, dass es jetzt schon geklappt hat“, betonte der Vorsitzende. „Wir haben ja vergangene Saison schon mit ihm gesprochen, aber eigentlich erst nächstes Jahr mit ihm gerechnet.“

Ein Konkurrent für Zübeyir Kaya

 Dass der Wechsel des 21-Jährigen aus der U 23 von Preußen Münster jetzt so schnell über die Bühne ging, ist vermutlich auch Zübeyir Kaya geschuldet. Beide kennen sich bereits aus der A-Junioren-Bundesligamannschaft der Preußen und leben in Hamm. Born stellt aber auch eine Konkurrenz für Kaya dar. Wie dieser und Adem Cabuk ist der Neuzugang offensiver Flügelspieler. „Und ich habe schon den Anspruch, mir einen Stammplatz zu erkämpfen“, sagt Born, der am Sonntag bereits die Partie gegen Herne begutachtete. 

Lehrjahre in der Preußen-Schule

Seine Lehrjahre verbrachte der Hammer fast durchweg in der Münsteraner Nachwuchsschule. „Mit einer kurzen Unterbrechung bei der Hammer SpVg.“ Er spielte die Saison 2016/17 in der HSV-Reserve und in der ersten Mannschaft in der Oberliga, lernte dort auch Bönens Coach Ferhat Cerci kennen. Zurück in Münster stieg Born mit der U 23 des Regionalligisten in der vergangenen Spielzeit von der Westfalen- in die Oberliga auf. Born brachte es in der Saison 17/18 auf 19, im Aufstiegsjahr auf 21 Einsätze, erzielte dabei sieben Tore. Einsatzzeiten wird der Außenstürmer in Bönen sicher bekommen. „Ich will Fußball spielen und Spaß dabei haben“, gibt Born an. Die Erfolgsmesslatte legt er für sich und die Mannschaft persönlich hoch: „Ich will jedes Spiel gewinnen und aufsteigen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare