RSV-B-Jugend misst sich mit den Großen

+
Niklas Kaftan fehlt wegen einer Kiefer-Operation beim Sauerland-Cup aus.

Bönen - Pause? Die gibt es für die B-Junioren-Handballer des RSV Altenbögge nicht. „Wir haben im ganz normalen Modus durchtrainiert“, berichtet Trainer Thomas Wollek von der Ferienzeit. Als die MCG-Halle durch die Fußballturniere der SpVg Bönen belegt war, wich er mit seinen Schützlingen nach Unna aus, in dieser Woche geht alles wieder seinen geregelten Gang und am Wochenende steht ein prestigeträchtiger Wettbewerb an. Der RSV-Nachwuchs nimmt am „Sauerland-Cup“ der HSG Menden-Lendringsen teil.

„Das ist das größte Turnier im Umfeld. Für uns ist das Vorbereitung pur“, sagt Wollek und freut sich auf die hochkarätigen Gegner und die Atmosphäre inklusive „Playersparty“ und vielem mehr vor Ort. Teilnehmer der topbesetzten Veranstaltung für männliche und weibliche A- und B-Jugenden sind unter anderem VfL Bad Schwartau, SC Magdeburg, Frisch Auf Göppingen und VfL Gummersbach. Geografisch erstrecken sich die Teams von Sieverstedt im Kreis Schleswig-Flensburg bis zu Konstanz am Bodensee, von Aachen bis nach Dresden. Mannschaften aus den Niderlagen und Tschechien sorgen für internationales Flair. „Da kann man sich das Eine oder Andere abschauen“, sagt Wollek, der mit seinem Team gerne die Vorrunde am Samstag überstehen würde.

Schon das wird schwer genug. Die Altenbögger bekommen es mit dem westdeutschen Meister Letmather TV, derzeit Vierter in der B-Jugend-Oberliga, und mit dem Fünften in dieser Klasse, dem VfL Eintracht Hagen, zu tun. Die JSG Hiesfeld-Aldenrade spielt in der Regionalliga Nordrhein. Die Gruppe vervollständigt der Nachwuchs des ehemaligen Deutschen Meisters HSV Hamburg. Die besten Fünf erreichen die Zwischenrunde am Sonntag. 20 Mannschaften nehmen an dem Turnier der B-Junioren teil. Der RSV tritt für seine vier Spiele von 9 bis 12 Uhr an. Dabei muss Wollek auf die beiden Altjahrgänge Niklas Kaftan (Kiefer-OP) und Henri Kräenfeld (gebrochener Finger) sowie Fynn Klein (muskuläre Härtung) verzichten, wodurch der Kader für die 25-minütigen Auftritte recht klein ist.

Für das Spiel gegen die JSG Handball Ibbenbüren, das im alten Jahr nicht ausgetragen wurde, ist noch immer kein Nachholtermin gefunden. Die Partie wird aber wohl unter der Woche im Münsterland stattfinden. - bob

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare