RSV peilt gegen Wickede ersten Heimsieg an

+
Im zweiten Anlauf soll für den RSV (Mitte Tom Beutner) der erste Heimsieg in der Bezirksliga her.

BÖNEN -  Den ersten Sieg in der Handball-Bezirksliga hat RSV Altenbögge eingefahren. Am Sonntag wollen die Bönener auch in der heimischen MCG-Halle erstmals gewinnen. Gegner ist mit dem TV Wickede ein Mitaufsteiger.

Der 22:19-Erfolg beim Lüner SV in der Vorwoche tat nicht nur dem Punktekonto, sondern auch dem Selbstvertrauen des RSV gut. Dennoch wissen die Verantwortlichen, dass es noch Steigerungsbedarf gibt. „Wir haben im Training viel aus dem gebundenen Angriff gemacht, weil das in den letzten Spielen noch gefehlt hat. Das viel Eins-gegen-Eins“, sagt Betreuer Björn Dörnemann: „Wir müssen als Mannschaft besser ineinandergreifen.“ Coach Thomas Richter kommt dabei die hohe Beteiligung bei den Übungseinheite zu Gute. „So macht es mehr Spaß und ist auch zielführender“, sagt Dörnemann. Die Neuzugänge Melvyn Leniger und Steffen Denger profitieren ebenfalls, können sich so mit ihren neuen Teamkollegen weiter abstimmen. „Das Zusammenspiel wird im Training und in den Spielen immer besser“, freut sich Dörnemann, dass die Mannschaft Schritte nach vorne macht.

Mit Wickede kommt das Schlusslicht nach Bönen. Doch der TVW hatte mit den Aufstiegskandidaten VfL Brambauer (26:30) und Hammer SC (24:33) auch große Kaliber zum Auftakt. Dementsprechend hoch ist die Motivation vor dem ersten Kräftemessen mit einem Gegner, der vermeintlich auf Augenhöhe sein wird. „Unser Ziel ist es, in den nächsten beiden Partien bis zur Herbstpause für Zählbares zu sorgen“, sagte TVW-Trainer Björn Sude, der auf den Kader aus der Vorwoche zurückgreifen muss, da Gilbert, Volkmann und Kemper weiter fehlen.

Die Aufstiegssaison schloss Wickede als Zweiter mit einer Ausbeute von 41:11 Punkten ab. Zum Vergleich: Altenbögge leistete sich in der gesamten Spielzeit 2013/2014 nur ein Unentschieden und eine Niederlage.

„Es gibt für uns keinen Grund nervös zu werden“, geht Dörnemann die Aufgabe am Sonntag optimistisch an: „Wir wollen in heimischer Halle die ersten Punkte holen.“ Schließlich wollen sich auch die Bönener bis zu den Herbstferien gut positionieren – und in einer Woche wartet Tabellenführer Beckum. - bob

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare