Handball

Verlieren verboten für den RSV

+
Hinter dem Einsatz von Dennis Geckert in Oespel-Kley steht noch ein Fragezeichen. 

Bönen - Von Anspannung keine Spur: Vor dem Endspiel am Sonntag beim DJK Oespel-Kley (17.30 Uhr/Sporthalle Lütgendortmund) war die Stimmung beim RSV Altenbögge gelöst. „Wir haben richtig gut trainiert – für unsere Verhältnisse“, sagt Coach Tino Stracke. Außerdem erzählt er, dass sich die Spieler gegenseitig pushen und aufbauen. „Das stimmt Flo (Florian Warias) und mich positiv“, sagt Stracke vor der wichtigen Partie.

Weil der RSV die Hinrundenbegegnung mit 28:26 gewonnen hat, müssen die Bönener nun bei den punktgleichen Dortmundern wenigstens ein Unentschieden erreichen, um den elften Platz zu halten und der Abstiegsrelegation aus dem Weg zu gehen. „Wir haben es komplett selbst in der Hand und sind auf keinen angewiesen“, sagt Stracke: „Wir können am Sonntag unsere miserable Saison mit einem Spiel retten.“ Das gilt aber natürlich auch für Oespel-Kley, das vier seiner vergangenen fünf Partien für sich entschieden hat. Einen Anteil daran haben die hochgeschriebenen A-Jugend-Bundesliga-Spieler, die seit einiger Zeit für den DJK auflaufen. Der RSV muss sich deshalb auf viel Geschwindigkeit einstellen. „Das Tempo können wir mit unserem Kader nicht mitgehen“, sagt Stracke. Er will mit seiner Mannschaft Erfahrung und eine aggressive Deckung dagegensetzen. „Wir werden hinten Beton anrühren und mit Einstellung, Leidenschaft und Willen eine sichere Deckung hinstellen“, fordert der Coach.

In den vergangenen beiden Spielen gelang das dem RSV allerdings nicht. Der Schwung aus den vier siegreichen Begegnungen in Folge ist dahin. „Das ist in unserer Situation ziemlich schwierig, das immer wieder auf die Platte zu bringen“, nimmt Stracke sein von Ausfällen gebeuteltes Team in Schutz. Auch diesmal ist die Liste der Fehlenden lang, schließlich ist von den Langzeitverletzten keiner rechtzeitig fit. Hinter dem Einsatz des angeschlagenen Dennis Geckert steht noch ein Fragezeichen. Nur eine kleine Chance besteht, dass Dominik Warias rechtzeitig vor Ort ist. Der Kader wird mit Akteuren aus der zweiten Mannschaft aufgefüllt. J bob

Der RSV setzt einen Fanbus für die Partie in Oespel-Kley ein, in dem noch Plätze frei sind. Wer Lust hat, mitzufahren, kommt am Sonntag zur Abfahrtzeit 16.30 Uhr zum Penny Parkplatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.