RSV gibt Spiel in Neheim aus der Hand

+
Dennis Geckert konnte mit seinen neun Toren die Niederlage der Altenbögger in Neheim auch nicht verhindern.

NEHEIM - Klassenerhalt vertagt: Ein Sieg fehlte dem RSV Altenbögge vor dem Nachholspiel beim TV Neheim noch, um den Verbleib in der Handball-Bezirksliga endgültig zu sichern. Und daran hat sich auch nach der Partie nichts geändert. Denn die Bönener verloren die Partie beim Drittletzten mit 24:26 (10:9).

„Wir haben uns selbst geschlagen“, ärgerte sich Trainer Thomas Richter. Nachdem beide Mannschaften in der ersten Hälfte den Weg zum Tor nur selten gefunden hatten, schafften es die Gäste in der Sporthalle am Berliner Platz, sich zu Beginn des zweiten Durchgangs leicht abzusetzen.

Eine Viertelstunde vor dem Ende führte der RSV mit drei Treffern, doch dann, lief bei Altenbögge nichts mehr zusammen. Neheim drehte die Partie innerhalb kurzer Zeit, ohne auf große Gegenwehr zu treffen. Und die Führung ließ sich der TVN nicht mehr nehmen. „Wir haben das Spiel aus der Hand gegeben“, sagte Richter. Bester RSV-Werfer war Dennis Geckert mit neun Toren. - bob

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare