Handball

Improvisation in der Vorbereitung

+
Von der Aushilfe zum Stammpersonal: Sebastian Fröhling wird in der kommenden Saison weiter zum Kader des RSV Altenbögge gehören. 

Bönen - Wenn Trainer Tino Stracke die Landesliga-Handballer des RSV Altenbögge am 3. Juli zum Trainingsauftakt bittet, wird sein Organisationstalent gefordert sein. Denn 14 Tage vor dem Beginn der Sommerferien wird die MCG-Halle, die Heimstätte der Bönener, wegen dringend erforderlicher Renovierungsarbeiten am Boden, für acht Wochen geschlossen werden.

„Wir müssen improvisieren, aber das kriegen wir schon hin“, sagt Stracke gelassen. Nach der abgelaufenen Spielzeit, in dem die Verletztenliste fast durchgehend länger war als die der einsatzfähigen Spieler, kann ihn nichts mehr schocken. Die Verantwortlichen des RSV kümmern sich um Aufweichorte, damit die Altenbögger nicht nur Kraft- und Lauftraining absolvieren müssen. Unter anderem ist die Goethehalle im Gespräch. Die Testspiele hat Stracke schon nach auswärts verlegt. Seine Hoffnung wenigstens zu Anfang der Vorbereitung in die eigene Halle zu können, hat sich mittlerweile auch zerschlagen. Doch wie gesagt, wenn seine Spieler fit sind, sind dem Coach die Rahmenbedingungen beinahe egal.

Stracke hat derweil die Personalplanungen weiter vorangetrieben. So freut er sich, von Sebastian Burchert und Sebastian Fröhling ihm ihre Zusagen für die kommende Saison gegeben haben. Beide hatten in der Schlussphase der vergangenen Spielzeit nach einer langen Handball-Pause dem dezimierten RSV-Kader ausgeholfen. „Sie haben Lunte gerochen“, sagt Stracke, wobei Burchert noch seinen Muskelfaserriss aus der letzten Partie beim DJK Oespel-Kley zur Gänze auskurieren muss.

Auch einen weiteren externen Neuzugang gibt es bei den Altenböggern. Max Röckenhaus kommt auch der A-Jugend der SG Unna-Massen. Der Youngster spielt auf Rückraummitte undhat in der vergangenen Saison schon in der Bezirksliga-Mannschaft der SG Erfahrung gesammelt. „Er ist flink auf den Beinen“, sagt Stracke, der den Neuzugang für verschiedene Positionen geeignet hält. Auch zwei weitere „Jungspunde“, so Stracke, wollen sich in der Vorbereitung beim RSV versuchen. „Wir müssen die Jungs ranführen“, sagt der Trainer. Als Kreisläufer und Linkshänder bringen beide Qualitäten in Bereichen mit, in denen der RSV nicht breit aufgestellt ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare