RSV mit Pokaleinsatz vor der Ferienpause

+
Nach dem Erfolg über Brechten wollen Melwyn Leniger und der RSV am Dienstagabend im Pokal gegen Dolberg viele Tore werfen.

Bönen - Bevor es für die Bezirksliga-Handballer des RSV Altenbögge in die Ferienpause geht, steht am Dienstag (19.30 Uhr/Mehrzweckhalle Dolberg) noch ein Kreispokalspiel an. In diese Erstrundenbegegnung gehen die Bönener als klarer Favorit, denn der Gegner, die zweite Mannschaft des SV Eintracht Dolberg, tritt zwei Ligen tiefer in der 1. Kreisklasse an.

Dementsprechend will RSV-Trainer Mike Rothenpieler in die nächste Runde einziehen. „Wir werden versuchen, alles zu machen, um uns Selbstvertrauen zu holen“, sagt der Coach. Dabei denkt er gerade an die Spieler, die von ihm zuletzt nicht so viele Einsatzzeiten bekamen. „Sie erhalten die Chance, Gas zu geben“, so Rothenpieler. Das bedeutet gleichzeitig, dass die etatmäßigen Leistungsträger etwas kürzer treten.

Auf einer Position ist der Trainer dabei gezwungen Alternativen zu testen, denn gar nicht mit dabei sind die beiden Spielmacher. Tino Stracke weilt im Urlaub und Tim Gerwien ist beruflich verhindert. Dazu kommen als Ausfälle der verletzte Frederik Betz und Torhüter Thomas Wollek (Arbeit).

Alle andere Akteure sind aber einsatzfähig und werden auch nach Dolberg fahren. Zurück in den Kader kehren der wiedergenese Oliver Eißing und der zuletzt wegen schulischer Verpflichtungen kürzer getretene David Grzybowski. Alles andere als ein deutlicher Sieg für den noch ungeschlagenen Bezirksligisten Altenbögge wäre eine Enttäuschung, denn der SVE hat in seiner Klasse erst ein Spiel gewonnen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare